LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Casio EXILIM EX-V7 | Digital Camera Review | Bedienung
Man muss kein Experte in Sachen Digitalfotografie sein, um mit der Casio EX-V7 loslegen zu können. Alles erklärt sich eigentlich von selbst. Ich habe die Kamera einfach ausgepackt, den Akku und die Speicherkarte in die Casio Exilim EX-V7 eingelegt, und schon konnte ich loslegen. Man sollte eigentlich bei einer automatischen Kompaktkamera auch nichts anderes erwarten. Beim Einstellen der Sprache im Menü gibt es eine ziemlich begrenzte Auswahl, nicht alle Fotografen dürften die gewünschte Sprache antreffen. Casio könnte diesem Punkt mehr Aufmerksamkeit widmen, denn Verbraucher sehen es gern, wenn ihnen ein hochwertiges technisches Gerät in der Muttersprache erklärt wird.
Casio EXILIM EX-V7 | Digital Camera Casio EXILIM EX-V7 | Digital Camera
Casio V7 - Schnelle Digitalkamera
Ich bin angenehm von der Geschwindigkeit, mit der die Casio Exilim EX-V7 startet, überrascht. Das liegt natürlich teilweise daran, dass die Linse nicht ausgefahren werden muss. Aber so schnell mit einer Kamera loslegen zu können, ist trotzdem verblüffend. Die Casio V7 Kamera liegt recht gut in der Hand. Man muss sonst bei solch kleinen Kameras lange nach Platz für die eigenen Hände suchen. Was mir persönlich schon manchmal passiert ist, war, dass ich einen Finger vor der Linse hatte, die ganz in die Ecke platziert wurde. Und nicht immer ist mir das beim Erstellen der Aufnahme aufgefallen, aber das ist eine Frage der Eingewöhnung.

Casio Exilim V7 - LCD-Monitor
Der LCD-Monitor auf der Rückseite der Kamera weist eine hervorragende Qualität auf, so wie man es bei Casio schon gewohnt ist. Der Blickwinkel ist erfreulich weit, so dass man die Kamera problemlos über den Kopf halten kann. Auch dürfte es bei der Wiedergabe der Aufnahmen kein Problem sein, mit mehreren Personen gleichzeitig auf das LCD-Display zu schauen. Die Informationen, die auf dem Monitor wiedergegeben werden, sind ziemlich umfassend. Wenn man wiederholt die DISP-Taste betätigt, kann man die Wiedergabe der Informationen anpassen. Ein Live-Histogramm, auf dem sogar die RGB-Werte angezeigt werden, fehlt nicht. Ein ungeahnter Luxus bei einer Kompaktkamera.

Casio Exilim V7 - Fokussieren
Wenn man den Auslöseknopf halb durchdrückt, fokussiert die Casio Exilim V7. Genau wie der Start der Kamera, verläuft auch das Fokussieren bei der Casio EX-V7 unerhört schnell. Man kann schnell mit ihr arbeiten und das erhöht den Spaß am Fotografieren. Auch in schwierigen Situationen kann die Casio noch relativ gut fokussieren, hingegen bekommt die Kamera schon schnell Probleme. Das AF-Hilfslicht ist ein Ausweg. Es ist allerdings störend, dass zuerst ein grelles Licht verbreitet wird. Außerdem wird die Casio Exilim EX-V7 dadurch nicht gerade schneller.
Die Lösung für ein gelungenes Fokussieren gibt es jedenfalls. Woran ich mich etwas gewöhnen musste, ist die Platzierung der Zoomtaste. Eine Position zur Mitte der Kamera hin kommt schließlich nicht so häufig vor.

Casio Exilim V7 Kamera - Menü
Erfreulich ist, dass man zwei Richtungen des Vierwegeschalters eine Einstellung zuweisen kann. So sind beispielsweise sehr schnell der Weißabgleich oder die Empfindlichkeit zugänglich. Für die meisten Einstellungen dürfte man aber doch in das Menü einsteigen müssen. Und das wurde hervorragend konzipiert. Es ist gut lesbar und klar eingeteilt, so würde ich es gerne häufiger sehen. Ebenfalls praktisch ist, dass man den Menübildschirm aufteilen und ein Live-Bild wiedergeben kann. so kann man beim Ändern von Einstellungen, wie etwa des Weißabgleichs, sofort sehen, welchen Einfluss die Änderung hat.

Casio Exilim V7 - RGB-Histogramm
Das großformatige Display von 2,5 Zoll bietet genügend Platz, um Informationen anzuzeigen. Über die DISP-Taste kann man verschiedene Wiedergaben auswählen; eine Standardwiedergabe, bei der nur der AF-Rahmen sichtbar ist, eine zweite, bei der ein AF-Rahmen, Datum und Zeit, Batteriestatus, Auflösung und Komprimierung, Anzahl der Aufnahmen und Programmmodus sichtbar sind und eine dritte, mit einem zusätzlichen RGB-Histogramm. Das RGB-Histogramm gibt die Helligkeit des Bildes an und wird durch Informationen über die roten (R), grünen (G) und blauen (B) Kanäle ergänzt, wodurch bestimmt werden kann, ob zu viel oder aber zu wenig von der jeweiligen Farbkomponente im Bild vorhanden ist. Wenn man eine Belichtungskompensation durchführt, kann man die Helligkeit des Bildes anpassen. Ebenfalls praktisch ist die sogenannte Grid-Funktion, bei der das Bild in neun Felder unterteilt wird; ein tolles Hilfsmittel, um Linien in der Komposition wirklich horizontal bzw. vertikal hinzubekommen.
Casio EXILIM EX-V7 Casio EXILIM EX-V7
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA