Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Olympus E410 | Digital Camera Review | Bedienung
Zehn Megapixel dürfen inzwischen als Standardauflösung für eine digitale Spiegelreflexkamera angesehen werden. Die Olympus E-410 ist dementsprechend auch mit einem LiveMOS-Bildsensor ausgestattet, der effektiv 10 Millionen solcher Pixel liefert. Damit begibt sich Olympus in ein umkämpftes Feld mit diverser SLR-Kameramodellen, die jeweils 10 Megapixel aufweisen. Es dürfte dem Verbraucher demzufolge auch nicht an Pixeln mangeln. Wichtig ist auch die Bedienung der Kamera. Durch das Fehlen eines kleinen Displays auf der Oberseite der Kamera, werden die Informationen über Lichtmessung, Aufnahmen, Auflösung und die übrigen Einstellungen jetzt auf dem großformatigen Display auf der Rückseite der Kamera wiedergegeben. Das große Display hinten wird also noch wichtiger, und im Fall der Olympus E410 zum Kontrollzentrum schlechthin, wenn man auch die Live-View-Funktion aktiviert.
Olympus E410 | Digital Camera Olympus E410 | Digital Camera
Fotografieren mit Olympus Live View
War der optische Sucher über viele Jahre der wichtigste Bestandteil, mit dem der Fotograf seine Komposition festlegen konnte, wird durch die Einführung des Live-View-Modus leicht an dieser Position gerüttelt. Es ist sicher noch kein Ersatz, aber vor allem beim Fotografieren von unbeweglichen Objekten bringt die Live-View-Funktion eine Menge Annehmlichkeiten mit sich. Wenn der Live View aktiviert ist, klappt der Spiegel (hörbar) hoch und das Bild erscheint auf dem Monitor. Man kann dieses Bild nur verwenden, um die Komposition zu beurteilen oder um manuell zu fokussieren. Wenn man den AF verwenden möchte, muss der Spiegel zuerst heruntergeklappt werden, um die Kamera fokussieren zu lassen. Die Aufnahme wird dementsprechend direkt gemacht. Bewegliche Motive lassen sich mit dem Live View nicht gut fotografieren, wegen der Verzögerung beim Herunterklappen des Spiegels. Kalkulieren Sie ungefähr eine knappe Sekunde ein, um eine Aufnahme im Live-Modus unter Verwendung des AF machen zu können. Wenn im Live View manuell fokussiert wird, kann die Aufnahme ungefähr doppelt so schnell gemacht werden.

Manueller Fokussiermodus
Die Verwendung des Live-View-Modus bringt eine Reihe zusätzlicher Möglichkeiten ein. So ist es möglich, im manuellen Fokussiermodus (M) das Bild bis zu 10-fach zu vergrößern. Unheimlich praktisch bei der Erstellung von Nahaufnahmen. Darüber hinaus kann ein Histogramm eingeblendet werden, mit dem die hellen und dunklen Partien in der Aufnahme beurteilt werden können. Der Live View funktioniert auch in Situationen mit kaum vorhandenem Licht prima. Über das Menü kann der Live-View-Boost aktiviert werden, dadurch wird dem Display etwas mehr Energie zugeführt. Eine weitere praktische Funktion ist die sogenannte Schärfentiefe-Beurteilung im Live-View-Modus. Solche Funktionen räumen dem Live-View-Modus einen wichtigen Platz auf der Kamera ein und es stellt ein zusätzliches Hilfsmittel beim Fotografieren dar.

Olympus E-410 SuperSonic Wave Filter
Eine ungemein praktische Funktion der Olympus E410 ist der SuperSonic Wave Filter (SSWF), mit dem das immer wiederkehrende Problem des Staubs beseitigt wird. Olympus hat dieses System schon vor ein paar Jahren ins Programm aufgenommen, und durch die zunehmende Beliebtheit der digitalen SLR-Kamera wächst das Bewusstsein, dass dieses Antistaubsystem einen sehr nützlichen Beitrag liefert. Das Antistaubsystem lässt einen speziellen Filter vibrieren, der vor den Bildsensor platziert wurde, so dass möglicherweise vorhandene Staubpartikel keine Chance haben, auf den Sensor zu gelangen.
Olympus E-410 SuperSonic Wave Filter
Jedes Mal, wenn die Olympus E-410 gestartet wird, wird der SSWF aktiviert. Diese Prozedur verzögert den Startvorgang kaum und dürfte sicher nicht als hinderlich empfunden werden. Obwohl auf dem Papier ein deutlicher Unterschied bei der Startzeit zwischen beispielsweise der Nikon D40x und der Olympus E-410 zu sehen ist, kann der Effekt in der Praxis vernachlässigt werden. Ein sauberes Foto, ohne störende Staubstellen, ist das Ergebnis - und das ist es schließlich, was man haben möchte!

Olympus E410 Kamerabedienung
Die begrenzte Anzahl Tasten auf der Olympus E-410 bringt es auch mit sich, dass auf ihr weniger bis keine sogenannten Schnelltasten zu finden sind. Wesentliche Bestandteile, wie Weißabgleich, ISO und Komprimierung etc., müssen demzufolge über das LCD-Display geändert werden. Das bedeutet aber nicht, dass Geschwindigkeit verloren geht. Wenn man die OK-Taste betätigt, erscheint direkt eine große Anzahl Einstellmöglichkeiten, darunter die oben genannten. Über den Multicontroller kann man die Funktion selektieren und die Auswahl über die OK-Taste bestätigen. Es ist zunächst gewöhnungsbedürftig und anders, als man es bei der durchschnittlichen DSLR-Kamera antrifft, aber ich finde, dass es sich in der Praxis angenehm und übersichtlich damit arbeiten lässt. Anstatt zuerst die Tasteneinteilung der Kamera auswendig lernen zu müssen, genügt ein einziger Druck auf die OK-Taste, um dasselbe Ergebnis zu erzielen.

Kompakte Olympus SLR-Kamera
Die Olympus E-410 ist die zweite kompakte SLR-Kamera von Olympus, die ich in der Praxis getestet habe und ich muss ehrlich zugeben, dass ich die Annehmlichkeit des geringen Gewichts und das handliche Format immer mehr zu schätzen lerne. Eigentlich läuft es darauf hinaus, dass man die Olympus E-410 genau so einfach, also schneller, mitnehmen kann wie die Kompaktkamera. Bleiben denn wirklich keine Wünsche offen? Doch, ein Bildstabilisator, aber darauf komme ich beim folgenden Olympus E-510 Test zurück. Fürs Erste ist die praktische Erfahrung mit der kompakten Olympus E-410 einzig und allein erfreulich, und das dürfte zweifellos von einem Großteil der Verbraucher positiv beurteilt werden.
Olympus E410 Olympus E410
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA