LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Olympus E410 | Digital Camera Review | Kamera
Die Olympus E-410 ist das zweite Modell aus der Four-Thirds-Kameraserie von Olympus; das zeigt, was auf dem Gebiet der Maße möglich ist. Obwohl bei der Präsentation des ersten Modells in der Ecke der Fotografen schon rasch gemunkelt wurde, dass eine derartig kleine digitale SLR-Kamera nichts darstelle - zu leicht und zu klein und höchstwahrscheinlich schwer zu handhaben - hat sich schon bald herausgestellt, dass das Gegenteil zutrifft. Das kompakte Format lädt dazu ein, die Olympus E410 häufig mit sich zu führen, und das geringe Gewicht sorgt für die gewünschte Annehmlichkeit. Allerdings ist es so, dass man durch das geringe Gewicht dazu gezwungen wird, besser auf die Verschlusszeiten zu achten, um Bewegungsunschärfe beim Fotografieren aus der Hand zu vermeiden. Das lässt sich gegebenenfalls auffangen, indem man den ISO anpasst, aber darauf komme ich später noch zu sprechen.
Olympus E410 | Digital Camera Olympus E410 | Digital Camera
Olympus Four-Thirds-SLR - Kompaktes Gehäuse
Die Handlage ist prima und alle Tasten wurden gut in Reichweite platziert. Was ich jedoch vermisse, ist ein Griff, der ein gutes Format aufweist. Der Griff ist quasi völlig verschwunden, aber dieser Mangel wird teilweise ausgeglichen, wenn man die Kamera mehr auf der linken Hand ruhen lässt, wodurch die Finger der rechten Hand freie Bahn haben. Ich habe an mir selbst festgestellt, dass ich den Griff einer DSLR-Kamera normalerweise kräftig festhalte und das Gewicht der Kamera teilweise auf der linken Hand ruhen lasse, das ist bei der Olympus E-410 genau andersherum. Die linke Hand belaste ich nun mehr und die rechte Hand bewegt sich freier über die Kamera. Ob das ein Vorteil oder ein Nachteil ist, dürfte eine sehr subjektive Erfahrung sein.

Olympus E-410 - Objektive
Wenn man die Vorderseite der Olympus E-410 betrachtet, sieht man zuerst die Bajonettfassung aus Metall. Diese Fassung unterstützt das komplette Four-Thirds-System, so dass, neben dem immerzu wachsenden Sortiment Olympus-Objektive, auch Marken wie Sigma und Leica/Panasonic problemlos auf die E410 passen. Links von der Fassung sieht man im Griff eine vertikale LED, die als Anzeige für den Selbstauslöser dient und gleichzeitig für die optionale Infrarotsteuerung der Kamera verwendet wird. Im Vergleich zu ihrer Vorgängerin ist der Bedienungsabstand gleich geblieben, bis maximal 5 Meter von der Kamera im Haus und maximal 3 Meter draußen. Rechts von der Fassung wurde die Taste platziert, die zum Verriegeln des Objektivs dient.

Olympus E410 SLR Digitalkamera - Speicherkarte
Von vorne gesehen ist die rechte Seite frei von äußerlichen Merkmalen. Die linke Seite, die Seite des Griffs, wurde mit zwei Fächern ausgestattet. Eines für den Lithium-Ionen Akku, der von unten in das Fach eingelegt wird, und eines für die Speicherkarten. Tatsächlich unterstützt die Olympus E-410 mehrere Kartensorten. Zuerst einmal wird natürlich die eigene, superkleine xD Picture Card unterstützt, eine Karte, die momentan eine maximale Speicherkapazität von 2 GB aufweist. Darüber hinaus gibt es Unterstützung für die CompactFlash-Speicherkarte, ein weit verbreitetes Speichermedium. Es würde mich nicht wundern, wenn man bei der nächsten Generation Olympus DSLR-Kameras auch die Unterstützung des Marktführers unter den Speicherkarten, die Secure Digital- und SDHC-Karten, antreffen würde.

Olympus E-410 DSLR-Kamera
Zunächst erscheint die Oberseite der Olympus E-410 DSLR Kamera sehr voll zu sein. Aber bei näherem Hinsehen zählt man nur vier Tasten, ein Einstellrad und einen Drehknopf. Durch die Piktogramme rund um die Tasten herum, scheint es auf den ersten Blick voller zu sein, aber man gewöhnt sich schnell daran, wenn man weiß, wofür die einzelnen Tasten dienen. Der Anschluss für den externen Blitz wurde oben auf den integrierten Blitz platziert.
Olympus E-410 - Eingebauter Blitz
Der interne Blitz klappt im AUTO-Modus automatisch hoch. Der Auslöseknopf liegt etwas weiter vorne an der rechten Seite. Bei mir hat das den Effekt, dass ich meinen Finger etwas weiter nach hinten zeigen lassen muss, um den Auslöseknopf bedienen zu können oder den Griff etwas weniger fest halten muss, so dass sich meine Hand gleichsam etwas mehr nach hinten neigt. Letzteres funktioniert am besten und verleiht viel Bedienungsfreundlichkeit. Direkt unter dem Auslöseknopf sieht man eine ganz kleine LED, die anzeigt, ob der SSWF (Antistaubmechanismus) aktiv ist. Ein sehr praktisches System, das effektiv dem lästigen Staub auf dem Sensor zu Leibe rückt. Das Einstellrad, auf dem sich die verschiedenen Hauptprogramme befinden, ist beinahe um 360 Grad drehbar, sowohl nach links als auch nach rechts und es kündigt jede Einstellung mit einem gut hörbaren Klicken an. Links vom Blitz findet man noch zwei Tasten, die unter anderem für Serienbilder und die Blitzfunktionen da sind.

Olympus optischer Sucher und 2,5 Zoll LCD-Display
Die Rückseite der Olympus E-410 SLR-Kamera hat eine übersichtliche Ausstrahlung. Das großformatige 2,5 Zoll LCD-Display weist eine vorzügliche Qualität auf und eignet sich hervorragend zum Gebrauch drinnen und draußen. Die Auflösung des Monitors beträgt 230.000 Pixel. Über den LCD-Monitor wurde der optische Sucher platziert. Der Sucher sieht etwas klein aus, aber dafür ist er schön hell. Die Informationen, die im Sucher angezeigt werden, sind sehr umfassend, im schwarzen Rahmen, rechts vom Bild, werden Informationen beispielsweise über Lichtmessung, Verschlusszeit und Blende wiedergegeben. Links vom Monitor sieht man vier Tasten, die untereinander platziert wurden, darunter befinden sich Wiedergabe und Menü. Rechts vom Display wurden ein Multicontroller und zwei weitere Tasten, unter anderem zum Verriegeln der Belichtung, angebracht. Unter den Multicontroller wurde der Anschluss für USB und Video platziert. Die Olympus E-410 weist einen einzelnen, sogenannten Multiconnector, sowohl für Hi-Speed USB 2.0 als auch für Video out, auf. Ein kleiner Schönheitsfehler in Bezug auf die für einzelne Tasten verwendeten Farben Grün und Rot: bei weinig Licht sind diese farbigen Tasten weniger gut lesbar!

Olympus PS-BLS1 - Akku
Wenn man die Olympus E-410 Kamera umdreht, sieht man in der Mitte der Bodenplatte einen universellen Stativanschluss aus Metall. Daneben befindet sich eine Klappe, mit der das Batteriefach verschlossen wird. Die Klappe lässt sich säuberlich schließen, fühlt sich aber etwas billig an. Der PS-BLS1 7,2V 1150mAh Akku bleibt beim Öffnen des Fachs sicher an seinem Platz fixiert. Das kommt durch den gut angebrachten Sicherheitsriegel, der verhindert, dass der Akku versehentlich aus der Kamera herausfällt. Das Gehäuse der Olympus E-410 besteht aus viel Kunststoff, fühlt sich deswegen aber keineswegs billig an. Olympus hat der Verarbeitung viel Aufmerksamkeit gewidmet und das äußert sich in einem schönen Gehäuse, das gut in der Hand liegt und sich solide anfühlt.
Olympus E410 Olympus E410
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA