LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Fujifilm FinePix S9600 | Digitalkamera Test | Einleitung
Fujifilm FinePix S9600 Test : Fujifilm hat seit einiger Zeit zwei Megazoomkameras in seinem Programm. Die eine, die FinePix S6500fd, ist mehr auf den durchschnittlichen Verbraucher ausgerichtet. Die andere, die Fujifilm FinePix S9600, ist eher für ernsthafte Fotografen gedacht, und bietet deshalb auch andere Möglichkeiten als die FinePix S6500fd. Die Fujifilm S9600 ist die Nachfolgerin der FinePix S9500. Besonders viele Änderungen gibt es im Vergleich zum vorangegangenen Modell nicht. Die Bildqualität wurde verbessert, die Fujifilm FinePix S9600 Megazoomkamera ist mit einem größeren LCD-Monitor und einem bei wenig Licht schnelleren Autofokus ausgestattet und es wurden Verbesserungen am Blitz vorgenommen. Die Anzahl Pixel ist gleich geblieben.

Fujifilm S9600 - Real Photo Prozessor II
Die verbesserte Bildqualität geht vor allem auf das Konto des neuen Prozessors. Die Fujifilm FinePix S9600 ist mit dem Real Photo Prozessor II ausgestattet. Zusammen mit dem Fujinon-Objektiv und dem Super CCD HR V Sensor bildet er die Real Photo Technology, wie Fujifilm diese Dreierkomponente nennt. Das Objektiv wurde so konzipiert, dass das Licht perfekt auf den Bildsensor fällt. Fujifilm ist dazu in der Lage, weil sie die Objektive selbst entwickeln. Das Licht fällt dabei auf den Sensor, der eine abweichende Pixelform aufweist. Das Bild wird schließlich vom Real Photo Prozessor, dem Herzstück der Real Photo Technology, verarbeitet. Der Bildprozessor verfügt über zwei Zyklen, um Rauschen zu reduzieren, wodurch bei hohen Empfindlichkeiten Rauschen beseitigt wird. Im Prozessor wird das Bild analysiert und je nach Motiv wird die Farbwiedergabe bestimmt.

Fujifilm FinePix Super CCD HR Sensor
War die Fujifilm FinePix S9500 noch einer der Spitzenreiter in Bezug auf die Anzahl Pixel, so sind neun Megapixel ein Jahr später schon nichts Besonderes mehr. Die Fujifilm S9600 Kamera befindet sich dessen ungeachtet auf gleicher Höhe mit der Konkurrenz. Nicht, dass die Anzahl Pixel das Allerwichtigste wäre. Viel interessanter ist es zu wissen, wie gut die Qualität der Pixel ist. Viele oder mehr Pixel auf einem kleinen Bildsensor bedeutet nämlich eine kleine, lichtempfindliche Pixeloberfläche, was zu einem geringeren dynamischen Bereich und potenziell zu mehr Bildrauschen führt. Der Super CCD HR Sensor ist jedoch bekannt für seinen großen dynamischen Bereich, in dem er zwei Pixel verwendet. Mit dem Real Photo Prozessor hat Fujifilm schon längst bewiesen, dass sie Rauschen auch bei hohen Empfindlichkeiten unter Kontrolle behalten können.

Fujifilm FinPix S9600 - Zoomobjektiv
Das Objektiv verfügt über einen besonders schönen Bereich von 28 bis einschließlich 300 mm, wenn man es mit Kleinbild vergleicht. Man kann mit diesem Zoomobjektiv quasi jedes Motiv bewältigen. Vor allem der Weitwinkel ist ein Plus im Vergleich zu den nächsten Konkurrenten. Ein kompakter Weitwinkelbereich ist auch schwieriger zu konstruieren. Die Tatsache, dass der Bereich schon bei 28 mm anfängt, verdient also fraglos Lob. Leider fehlt eine optische Bildstabilisierung, wie man sie bei immer mehr Konkurrenten sieht. Genau wie die S9500 weist die Fujifilm FinePix S9600 einen richtigen Zoomring auf, was der Kamera nicht nur eine bessere Optik verleiht, sondern obendrein in der Praxis ganz einwandfrei funktioniert.

Fujifilm S9600 - Kippbares LCD Display
Um das Fotografieren aus schwierigen Winkeln zu ermöglichen, ist die Fujifilm FinePix S9600 Digitalkamera mit einem kippbaren LCD-Display ausgestattet. Dieses Display weist nun ein diagonales Format von 2 Zoll auf, was für ein kippbares Display sehr ordentlich ist. Nicht nur die physischen Dimensionen des Displays wurden vergrößert, auch die Auflösung wurde verbessert. Das Display verfügt jetzt über 230.000 Bildpunkte, was sich in einer schönen, scharfen Wiedergabe ausdrückt.

Fujifilm i-Flash - Intelligentes Blitzsystem
Eine andere wichtige Verbesserung befindet sich im Inneren. Digitale Kompaktkameras haben häufiger einmal Probleme beim Fokussieren in dunklen Situationen. Fujifilm hat neue Algorithmen ersonnen, wodurch die Geschwindigkeit im Vergleich zur Vorgängerin sage und schreibe 40% schneller geworden sein dürfte. Ebenfalls neu ist das intelligente Blitzsystem (i-Flash genannt), das sich in der Fujifilm FinePix S9600 befindet. Ein solches System gibt es auch in der FinePix S6500fd, und es sorgt für sehr ausbalancierte Blitzaufnahmen. Wie und ob das Flaggschiff der Megazoomkameras von Fujifilm uns gefallen hat, können Sie im folgenden Fujifilm FinePix S9600 Digitalkameratest lesen.
 
Fujifilm FinePix S9600 | Digital Camera

  Fujifilm FinePix S9600
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA