Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Kodak EasyShare V705 | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Genau wie ihre Vorgängerin, die EasyShare V570, ist die Kodak V705 mit einem internen Speicher von 32 MB ausgestattet, von denen 28 MB zum Speichern von Fotos zur Verfügung stehen. Ein solcher standardmäßiger interner Speicher ist eine nette Sache, aber auch nicht mehr als das. Die Anzahl 7-Megapixel-Aufnahmen, die damit gespeichert werden kann, beträgt etwas mehr als zwei Hände voll: 12 Stück. Und das ist natürlich viel zu knapp für den durchschnittlichen Urlaub oder auch nur einen Wochenendausflug. Es spricht demzufolge für sich, dass die Erweiterung in Form einer Secure Digital (SD)-Speicherkarte eine Mindestanforderung ist. Die Kodak EasyShare V705 unterstützt SD und MMC (MultiMediaCard), aber letztere kommt immer seltener vor. Die Kamera unterstützt die neue SD-Plattform, die SDHC-Karte, nicht. Die Secure Digital-Speicherkarte weist eine maximale Speicherkapazität von 2 GB auf, was dementsprechend von der Kodak V705 unterstützt wird. Die SDHC-Karten fangen bei 4 GB an und könnten theoretisch bis auf 32 GB anwachsen!
Kodak EasyShare V705 | Digital Camera Kodak EasyShare V705 | Digital Camera
Kodak EasyShare V705 - Secure Digital
Es ist auch eigentlich nicht überraschend, dass die Kodak EasyShare V705 Kamera Secure Digital verwendet. Diese Karte hat sich in raschem Tempo einen enormen Marktanteil gesichert und wurde im Jahr 2003 bereits häufiger verkauft als der ehemalige Marktführer CompactFlash. Abgesehen von den verschiedenen Speicherkapazitäten, sind auch unterschiedliche Geschwindigkeiten erhältlich. Dabei geht es um die Geschwindigkeit, mit der die Karte Daten lesen und schreiben kann. Nun ist das für eine Kamera wie die Kodak V705 nicht so gravierend und sie dürfte genug an einer SD-Karte mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit, wie eine SanDisk Ultra II Secure Digital-Karte, haben. Eine schnellere Speicherkarte, wie die Extreme III Version, hat überhaupt keinen Sinn, da die Kamera deren Geschwindigkeit nicht erreichen kann. Wer die höchste Auflösung verwenden möchte und eine durchschnittliche Anzahl von 3 Filmrollen mit 36 Aufnahmen (wer kennt die noch?) machen möchte, dürfte mit 256 MB Speicher hinreichend bedient sein. Für etwas mehr Reserve empfehlen wir eine Secure Digital-Karte mit 512 MB.

Ausgehend von 512 MB Speicherkapazität:
Auflösung 7,1 Megapixel - 3072 x 2304 Pixel - 229 Aufnahmen - 2,2 MB
Auflösung 6,3 Megapixel - 3072 x 2048 Pixel - 256 Aufnahmen - 2,0 MB
Auflösung 5,0 Megapixel - 2576 x 1932 Pixel - 319 Aufnahmen - 1,6 MB
Auflösung 3,1 Megapixel - 2048 x 1536 Pixel - 485 Aufnahmen - 1,1 MB
Auflösung 1,1 Megapixel - 1200 x 900 Pixel - 1176 Aufnahmen - 0,4 MB
Videoauflösung VGA - 640 x 480 Pixel - 30 bps - 16 Min. 28 Sek.
Videoauflösung VGA Lang - 640 x 480 Pixel - 30 bps - 31 Min. 57 Sek.
Videoauflösung QVGA - 320 x 240 Pixel - 30 bps - 41 Min. 46 Sek.

SanDisk Ultra II Plus SD-Speicherkarte
Während des Tests habe ich die Kodak EasyShare V705 zusammen mit einem speziellen Typ Secure Digital-Speicherkarte verwendet: der SanDisk Ultra II Plus SD-Speicherkarte. Diese Karte weist das Format einer SD-Karte auf, verfügt aber über eine besondere Eigenschaft. Wenn man die Karte aus der Kamera herausnimmt und in der Mitte durchknickt, wird eine USB-Schnittstelle freigelegt. Auf diese Weise kann man die Karte direkt in einen freien USB-Port einlegen und erhält Zugang zu den gespeicherten Fotos oder Videoaufnahmen. Man kann die Kodak V705 natürlich auch auf eine Dockingstation platzieren.
USB 2.0 Full Speed-Schnittstelle
Die Kodak V705 Kamera ist mit einer USB 2.0 Full Speed-Schnittstelle ausgestattet, der langsamen Version einer USB 2.0 Schnittstelle. Die Bilder werden deshalb mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von ungefähr 0,5 MB/Sek. übertragen. Eine andere Art, eine große Anzahl Dateien schneller zu übertragen, ist die Verwendung eines sogenannten Kartenlesers. Ein solches Gerät ist sehr praktisch in der digitalen Arbeitsumgebung und erleichtert die Datenübertragung beträchtlich. Der USB 2.0 Hi-Speed Extreme-Kartenleser von SanDisk funktioniert momentan am schnellsten (abgesehen von FireWire) und überträgt die Daten mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 20 MB/Sek.

Kodak Klic-7002 Lithium-Ionen 3,7V Akku
Die Kodak EasyShare V705 verfügt über ein Fach für einen Kodak Klic-7002 Lithium-Ionen 3,7V Akku. Dieser Akku wird in der Kamera über die Dockingstation oder über das Stromnetz aufgeladen. Das vollständige Aufladen des Akkus nimmt ungefähr zwei Stunden in Anspruch, eine durchschnittliche Ladezeit. Laut CIPA-Testmethode kann man zirka 150 Aufnahmen machen. Das wurde jedoch unter idealen Bedingungen gemessen und in der Praxis habe ich diese Anzahl demzufolge nicht geschafft. Eine Anzahl von 110-120 Aufnahmen ist in meinem Fall realistisch. Die Anzahl Aufnahmen fällt nicht allzu hoch aus und ich kann mir dementsprechend vorstellen, dass die Anschaffung eines zweiten Akkus in Situationen, in der man nicht immer nachladen kann, erforderlich ist.
Kodak EasyShare V705 Kodak EasyShare V705
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA