Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Kodak EasyShare V705 | Digital Camera Review | Kamera
Kodak hat vor ein paar Jahren eine neue Kameraserie eingeführt, bei der das Design eine wichtige Rolle spielt. Die EasyShare V-Kamera ist klar an ihrer straffen Formgebung und ihrem innovativen Charakter zu erkennen. Für die Kodak EasyShare V705 gilt, dass sich durch das Duallinsenkonzept auszeichnet. Die aktuelle Serie besteht aus sechs Kameramodellen mit einer Auflösung bis zu 10 Megapixeln. Die Kodak EasyShare V705 wurde straff und kompakt gestaltet und eigentlich hat sich wenig bis nichts im Vergleich zu ihren Vorgängerinnen geändert. Die silberne Leiste rund um die Kamera lässt die Kamera optisch schlanker wirken, als sie in Wirklichkeit ist. Dennoch ist eine Dicke von 20,4 mm für einen 5-fach optischen Weitwinkelzoom immer noch bemerkenswert. Durch ihre straffe Form gibt es tatsächlich keinen Halt für die Kamerahand, was ich persönlich als Mangel empfinde.
Kodak EasyShare V705 | Digital Camera Kodak EasyShare V705 | Digital Camera
Kodak EasyShare V705 - Straffe Formgebung
Das Material, das bei der Kodak V705 verwendet wurde, ist robust und macht die Kamera zu einer schönen Erscheinung. Schade, dass Kodak sich nicht dazu entschlossen hat, das Material zu „bürsten“, damit die Oberfläche sich nicht so glatt anfühlt. Jedes Mal, wenn ich die Kamera in die Hand nehme, neige ich dazu, sie regelrecht festzuklemmen. Der Vorteil der straffen Formgebung besteht darin, dass die Kamera dadurch in der Innentasche verschwindet und, genau wie ein Mobiltelefon, immer in der Tasche mitgeführt werden kann. Durch die Integration der optischen (Zoom-) Linsen ist die Kamera dazu im Stande schnell zu starten. Das Objektiv muss schließlich nicht erst auszoomen und positioniert werden. In der Praxis funktioniert es demzufolge angenehm flott, man kann quasi direkt eine Aufnahme machen. Die Kodak EasyShare V705 ist pro Linse mit einem CCD mit 7,1 effektiven Megapixeln ausgestattet. Eine solche Auflösung ist überdurchschnittlich und bringt eine bei weitem ausreichende Anzahl Pixel ein, um Schnappschüsse machen zu können.

Schneider-Kreuznach Variogon Linsen
Oben auf der Kamera wurde der An-/Ausschalter angebracht, mit dem die Kamera aktiviert wird. Beim Aktivieren der Kodak EasyShare V705 wird der große, runde, silberne Objektivriegel seitwärts verschoben, wodurch zwei untereinander platzierte Linsen freigelegt werden. Das Duallinsensystem besteht aus zwei Schneider-Kreuznach Variogon-Linsen. Die obere ist die Weitwinkellinse mit einem Bereich von 23 mm (Kleinbild entsprechend), die untere Linse weist einen Bereich von 39-117 mm auf. Insgesamt liefert das Duallinsensystem 5-fach optischen Zoom und ist, wegen des Superweitwinkelbereichs, interessant für Landschaftsfotografen.

Secure Digital- oder MultiMedia-Speicherkarte
Wenn man die Kodak V705 von der Seite betrachtet, sieht man, hinter einer Plastikklappe versteckt, den Kartenschlitz für eine Secure Digital- oder eine MultiMedia-Speicherkarte. Die Klappe lässt sich, wie bei allen vorangegangenen Modellen, etwas schwergängig öffnen, man muss zumindest einen Fingernagel benutzen, um sie aufzubekommen. Auch die Verarbeitung der Klappe wirkt etwas billig und tut dadurch dem Design allgemein leichten Abbruch, das vielmehr das Gefühl von Qualität vermittelt.
Kodak EasyShare Dockingstation
Hinter der Klappe findet man den Anschluss für einen Stromnetzadapter, mit dem der Lithium-Ionen Akku in der Kamera aufgeladen werden kann. Man kann, wie bei den meisten EasyShare-Kameras, den Akku auch aufladen, indem man die Kamera auf die Dockingstation platziert.

Kodak EasyShare V705 - Lithium-Ionen Akku
Das Fach für den Lithium-Ionen Akku findet man an der Unterseite der Kamera. Beinahe die Hälfte der Unterseite besteht aus einem länglichen Batteriefachdeckel, der auf die Seite geschoben werden muss, um einen Akku einlegen oder herausnehmen zu können. Der Akku wird praktischerweise von einem Sicherheitsriegel an seinem Ort fixiert und dürfte demzufolge nicht beim Öffnen der Klappe aus dem Fach herausfallen. In der Mitte der Unterseite findet man den Anschluss für die Dockingstation. Wenn man die Kamera auf die Station platziert, kann der Akku in der Kamera beispielsweise direkt aufgeladen werden, Oder die Aufnahmen aus der Kamera können auf einen Computer oder ein Notebook übertragen werden. Als letztes gibt es noch den universellen Stativanschluss, für diejenigen, die die Kamera zusammen mit einem Stativ verwenden möchten.

Kodak 2,5 Zoll LCD-Monitor
Das Kontrollzentrum findet man auf der Rückseite der Kodak V705 Kamera. Der LCD-Monitor ist nicht, wie normalerweise, links platziert worden, sondern befindet sich genau in der Mitte der Kamera. Der Platz, der links vom Monitor frei geworden ist, wird von fünf dünnen, recheckigen Tasten eingenommen. Rechts vom Monitor findet man eine rund ausgeführte Zoomtaste, unter der sich ein Mini-Joystick befindet. Die Taste lässt sich schnell bedienen und wenn man sie betätigt, können bestimmte Einstellungen oder Änderungen bestätigt werden. Eine winzige LED gibt den Status des integrierten Blitzes an. Die Kamera verfügt über einen 2,5 Zoll LCD-Monitor, was derzeit ein Standardformat ist. Vielleicht sieht Kodak eine die Möglichkeit dazu, die kommende Generation mit einem Format von 2,8 Zoll oder sogar 3 Zoll auszustatten. Die Auflösung ist mit 230.000 Pixeln (960 x 240) mehr als ausreichend, was zu einer ausgezeichneten Wiedergabe führt.
Kodak EasyShare V705 Kodak EasyShare V705
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA