Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Olympus E400 | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Olympus ist, neben Fujifilm, der einzige Hersteller, der seine Kameras aktiv mit einem Kartensteckplatz ausstattet, der die xD-Picture Card unterstützt. Es ist demzufolge logisch, dass die E-400 xD unterstützt, aber glücklicherweise ist Olympus weise genug, die Kamera nicht nur von dieser kleinen Karte abhängig sein zu lassen. Die Olympus E-400 ist mit einem doppelten Kartensteckplatz ausgestattet, durch den, abgesehen von der xD-Picture Card, auch CompactFlash vomTyp I und II, also auch Microdrive, verwendet werden kann. Das ist erforderlich, da der Marktanteil der xD-Picture Card gering ist und es zudem von CompactFlash-Benutzern, die gerne von auf eine E400 digitale Spiegelreflexkamera umsteigen möchten, als Hindernis betrachtet werden kann.
Olympus E400 | Digital Camera Olympus E400 | Digital Camera
Olympus E400 SLR-Kamera - 10 Megapixel Auflösung
Kaum hatte man sich an 8 Megapixel gewöhnt, wie es bei der Olympus E-500 der Fall ist, haben die Hersteller in raschem Tempo ein ganz neues DSLR-Kamerasegment ins Leben gerufen, nämlich das mit 10 Megapixeln. Aber durch die Erhöhung der Auflösung wachsen auch die Dateien. Eine hoch auflösende JPEG-Aufnahme nimmt deshalb zunehmend viel Speicherplatz ein. Besonders wenn man einen niedrigen Kompressionsfaktor von 1/2,7 einstellt, mit dem man auf etwa 8 MB pro Aufnahme kommt. Glücklicherweise haben die Speicherhersteller viel Spielraum und es gibt genügend Potenzial, um die Kapazität einer Speicherkarte zu erhöhen. So hat SanDisk bei der Photokina 2006 CompactFlash-Karten mit 12 und 16 GB in der Serie Extreme III eingeführt. Umgerechnet passen zirka 2000 Aufnahmen in höchster JPEG-Qualität auf eine solche Karte. RAW führt zu etwa 22 MB. Mindestens 1 GB ist dementsprechend ratsam, aber wahrscheinlich dürften 2 GB Speicherkapazität, eventuell über zwei Kartensteckplätze verteilt, für die meisten Fotografen angemessener sein.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:
RAW - 3648 x 2736 Pixel - 22 MB - 93 Aufnahmen
JPEG - SHQ - 3648 x 2736 Pixel - 1/2.7 - 7,9 MB – 160 Aufnahmen
JPEG - HQ - 3264 x 2448 Pixel - 1/8 - 3 MB - 682 Aufnahmen
JPEG - SQ - 3200 x 2400 Pixel - 1/2.7 - 6,2 MB - 330 Aufnahmen
JPEG - SQ - 3200 x 2400 Pixel - 1/4 - 4,4 MB - 465 Aufnahmen
JPEG - SQ - 3200 x 2400 Pixel - 1/8 - 2,4 MB - 853 Aufnahmen
JPEG - SQ - 3200 x 2400 Pixel - 1/12 - 1,8 MB – 1137 Aufnahmen
JPEG - SQ - 2560 x 1920 Pixel - 1/2.7 - 3,7 MB - 553 Aufnahmen
JPEG - SQ - 2560 x 1920 Pixel - 1/4 - 2,5 MB - 819 Aufnahmen
JPEG - SQ - 2560 x 1920 Pixel - 1/8 - 1,3 MB - 1575 Aufnahmen
JPEG - SQ - 2560 x 1920 Pixel - 1/12 - 800 KB - 2560 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1600 x 1200 Pixel - 1/2.7 - 1,5 MB - 1365 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1600 x 1200 Pixel - 1/4 - 1,0 MB - 2048 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1600 x 1200 Pixel - 1/8 - 500 KB - 4096 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1600 x 1200 Pixel - 1/12 - 400 KB - 5120 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1280 x 960 Pixel - 1/2.7 - 900 KB - 2275 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1280 x 960 Pixel - 1/4 - 600 KB - 3413 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1280 x 960 Pixel - 1/8 - 300 KB - 6826 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1280 x 960 Pixel - 1/12 - 200 KB - 10240 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1024 x 768 Pixel - 1/2.7 - 600 KB - 3413 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1024 x 768 Pixel - 1/4 - 400 KB - 5120 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1024 x 768 Pixel - 1/8 - 200 KB - 10240 Aufnahmen
JPEG - SQ - 1024 x 768 Pixel - 1/12 - 200 KB - 10240 Aufnahmen
JPEG - SQ - 640 x 480 Pixel - 1/2.7 - 300 KB - 6826 Aufnahmen
JPEG - SQ - 640 x 480 Pixel - 1/4 - 200 KB - 10240 Aufnahmen
JPEG - SQ - 640 x 480 Pixel - 1/8 - 100 KB - 20480 Aufnahmen
JPEG - SQ - 640 x 480 Pixel - 1/12 - 100 KB - 20480 Aufnahmen
Olympus E400 - Extreme III CF & xD-Picture Typ H
Wer eine CompactFlash-Speicherkarte in der Olympus E400 als Speichermedium verwenden möchte, kann aus einem riesigen Angebot unterschiedlicher Sorten CF-Karten auswählen. Wichtig ist es, schnelle Karten zu berücksichtigen, wie die Extreme III CF-Karten von SanDisk. Die neueste und zugleich schnellste CF-Karte, die im Augenblick erhältlich ist, ist die Extreme IV CompactFlash. Ich habe die Kamera mit Extreme III und einer IV Karten getestet, aber schon schnell hat sich herausgestellt, dass die Kamera nicht von der Geschwindigkeit profitiert, mit der die Extreme IV Daten verarbeiten kann. Die Kamera kann einfach das Tempo nicht mitgehen und ist mit der Geschwindigkeit, die eine Extreme III bietet, zufrieden. Darüber hinaus ist es möglich, eine xD-Picture Card zu verwenden, die auch in unterschiedlichen Geschwindigkeiten erhältlich ist. Zusammen mit der Olympus E-400 empfiehlt sich mindestens Typ M; die xD-Picture Card, Typ H, funktioniert aber noch besser. Mit den schnellen Speicherkarten sind Serienbilder mit einer Geschwindigkeit von 3 Bildern pro Sekunde kein Problem. Die Aufnahmegeschwindigkeit bei Serien, die die Olympus E-400 an den Tag legt, ist nicht außergewöhnlich und erreicht eine durchschnittliche Leistung in diesem Kamerasegment.

Olympus E-400 - Standard USB 1.1 Schnittstelle
Die Olympus E-400 ist standardmäßig mit einer USB 1.1 Schnittstelle ausgestattet, was eigentlich etwas wenig ist. Gegenwärtig sind schon die Kompaktkameras mit einer schnellen USB 2.0 Hi-Speed Variante ausgerüstet, das darf man bei einer digitalen Spiegelreflexkamera deshalb auch erwarten. Im Hinblick auf die Dateigröße und die Menge Aufnahmen, die auf einen Computer oder ein Notebook übertragen werden, ist ein externer Kartenleser eine schnellere und hilfreiche Lösung. Das Vorhandensein eines USB 2.0 Hi-Speed oder FireWire Anschlusses an Ihrem Computer oder Notebook vorausgesetzt, kommen beispielsweise der schnelle Extreme FireWire Leser oder USB 2.0 Hi-Speed Kartenleser von SanDisk in Betracht, um in hoher Geschwindigkeit die Daten von der Karte zu übertragen. Es macht die Arbeit mit großen Dateien erheblich angenehmer!

Olympus E-400 - BLS-1 1150mAh Lithium Ionen-Akku
Die Olympus E400 digitale SLR-Kamera bezieht ihre Energie von einem Lithium Ionen-Akku: dem Olympus BLS-1 7.2V 1150mAh. Der Akku muss über das BCS-1 Lithium Akkuladegerät aufgeladen werden, was ungefähr 210 Minuten in Anspruch nimmt. Der Akku wird unten in das Fach der Kamera eingelegt, das von einem soliden Deckel verschlossen wird. Der Status der Akkuaufladung wird mittels eines Piktogramms auf dem LCD-Monitor wiedergegeben; vollständig farbig bedeutet vollständige aufgeladen, halb farbig dient als Hinweis, den Akku wieder aufzuladen. Das kompakte Format der Kamera macht auch einen kleineren Akku (sprich: kleinere Akkukapazität) erforderlich. Trotzdem versteht Olympus es noch, eine durchschnittliche Anzahl von zirka 400 Aufnahmen (CIPA-Messung) aus dem Akku herauszuholen; eine durchschnittliche Leistung. Mit 400 Aufnahmen kommt man in der Regel schon recht weit, aber ab und zu, beispielsweise im Urlaub, ist man nicht in der Situation, den Akku wieder aufladen zu können. Ein Zeitakku kann in diesem Fall eine Lösung darstellen.
Olympus E400 Olympus E400
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA