Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC L1 | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Panasonic stellt selbst Secure Digital-Speicherkarten her und demzufolge ist es wenig erstaunlich, dass die Panasonic Lumix DMC-L1 auch mit SD-Karten arbeitet. Viel mehr Platz wäre nach Angaben der Designer auch nicht vorhanden. Sie schlagen also tatsächlich zwei Fliegen mit einer Klappe. Heutzutage sind die SD-Karten überall und in allen Varianten erhältlich, ein Problem ist es also keinesfalls. Darüber hinaus unterstützen verschiedene Elektrogeräte den SD-Standard und es ist sogar möglich, mit hochwertigen Panasonic-Videokameras zu filmen, die mit einem Secure Digital-Kartensteckplatz ausgestattet sind.
Panasonic Lumix DMC L1 | Digital Camera Panasonic Lumix DMC L1 | Digital Camera
SanDisk Extreme III Speicher
Die Auflösung der Panasonic Lumix DMC-L1 ist nicht ungewöhnlich hoch. „Nur" 7,5 Megapixel passen auf den Sensor. Trotzdem benötigt man, besonders wenn man in RAW arbeitet, schon schnell große Karten. Bei jeder RAW-Datei wird nämlich zusätzlich ein JPEG gespeichert. Und selbst wenn man dann das kleinste JPEG auswählt, ist die Karte schnell voll. In der unten stehenden Tabelle ist aufgeführt, wie viele Aufnahmen auf eine 2-GB-Karte passen. Eine solche Karte empfehle ich deshalb auch, besonders wenn man in RAW fotografiert. Außerdem ist es sinnvoll, in schnelle Karten, wie die SanDisk Extreme III, zu investieren. In RAW passen 6 Bilder in den Puffer, bei JPEG kann man eigentlich endlos weiter fotografieren, bis die Karte voll ist. Natürlich vorausgesetzt, dass man eine schnelle Karte verwendet.

Ausgehend von 2 GB Speicherkapazität:

Format 3:4
Groß - 3136x2352 Pixel - Fein - 260 [RAW 88] Aufnahmen
Groß - 3136x2352 Pixel - Normal - 530 [RAW 105] Aufnahmen
Groß - 3136x2352 Pixel - Basic - 1040 [RAW 115] Aufnahmen
Durchschnittlich - 2560x1920 Pixel - Fein - 400 [RAW 98] Aufnahmen
Durchschnittlich - 2560x1920 Pixel - Normal - 790 [RAW 110] Aufnahmen
Durchschnittlich - 2560x1920 Pixel - Basic - 1530 [RAW 120] Aufnahmen
Klein - 2048x1536 Pixel - Fein - 620 [RAW 105] Aufnahmen
Klein - 2048x1536 Pixel - Normal - 1220 [RAW 115] Aufnahmen
Klein - 2048x1536 Pixel - Basic - 2360 [RAW 120] Aufnahmen

Format 3:2
Groß - 3136x2080 Pixel - Fein - 300 [RAW 99] Aufnahmen
Groß - 3136x2080 Pixel - Normal - 600 [RAW 115] Aufnahmen
Groß - 3136x2080 Pixel - Basic - 1180 [RAW 130] Aufnahmen
Durchschnittlich - 2560x1712 Pixel - Fein - 450 [RAW 110] Aufnahmen
Durchschnittlich - 2560x1712 Pixel - Normal - 880 [RAW 125] Aufnahmen
Durchschnittlich - 2560x1712 Pixel - Basic - 1700 [RAW 135] Aufnahmen
Klein - 2048x1360 Pixel - Fein - 700 [RAW 120] Aufnahmen
Klein - 2048x1360 Pixel - Normal - 1360 [RAW 130] Aufnahmen
Klein - 2048x1360 Pixel - Basic - 2560 [RAW 135] Aufnahmen

Format 16:9
Groß - 3136x1760 Pixel - Fein - 350 [RAW 115] Aufnahmen
Groß - 3136x1760 Pixel - Normal - 700 [RAW 135] Aufnahmen
Groß - 3136x1760 Pixel - Basic - 1390 [RAW 150] Aufnahmen
Klein - 2048x1080 Pixel - Fein - 930 [RAW 145] Aufnahmen
Klein - 2048x1080 Pixel - Normal - 1800 [RAW 155] Aufnahmen
Klein - 2048x1080 Pixel - Basic - 3410 [RAW 165] Aufnahmen
Panasonic Lumix DMC-L1 - SDHC-kompatibel
Selbstverständlich ist die Panasonic L1 für den neuen Standard, SDHC (Secure Digital High Capacity), geeignet. Damit sind Kapazitäten ab 4 GB bis angeblich 32 GB möglich (laut offiziellem SDHC-Entwicklungsplan). So viele Gigabytes sind jetzt noch nicht verfügbar, aber in der Zukunft soll das so sein. Die Speicherkarten im Secure Digital-Format sind damit für die Zukunft gerüstet. Mit den normalen SD-Karten kommt man nur bis 2 GB. Das schien hinreichend zu sein, aber bei den aktuellen Pixelzahlen ist das schon bald zu wenig. Ein Minuspunkt von SDHC besteht darin, dass sie nicht rückwärts kompatibel mit Digitalkameras der "älteren" Generation sind. Allerdings kann man normale SD-Karten in den neuen, SDHC-kompatiblen Kameras verwenden.

Panasonic Lumix L1 - RAW-Bilder umwandeln
Zur Umwandlung der RAW-Bilder in JPEG und TIFF liefert Panasonic das Programm SilkyPix dazu. Ein recht gutes Programm, mit dem man das Bild gut zurechtbiegen kann. Es ist lobenswert von Panasonic, dass sie nicht selbst irgendein Programm entwickelt haben. Bedauerlicherweise ist Panasonic nicht direkt auf DNG übergegangen, das hätte die Kompatibilität sicher erhöht. Die RAW-Bilder können gegebenenfalls auch mit dem neuesten Adobe Camera RAW bearbeitet werden, was ich bevorzuge.

Panasonic DMC L1 - USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle
Die Aufnahmen können über die schnelle USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle direkt von der Kamera auf einen PC oder ein Notebook übertragen werden. In Kombination mit dieser schnellen Verbindung und einer schnellen Speicherkarte, wie der SanDisk Extreme III, wird die digitale Arbeitsumgebung kaum durch Verzögerungen beeinträchtigt. Wer die Kamera lieber nicht verwenden möchte, um Daten zu übertragen, kann sich für einen sogenannten Kartenleser entscheiden. Ein solches Gerät ist eigentlich unverzichtbar in der digitalen Arbeitsumgebung und macht die Datenübertragung erheblich erfreulicher. Der neue USB 2.0 Hi-Speed Extreme Kartenleser von SanDisk funktioniert gegenwärtig am schnellsten (abgesehen von FireWire) und überträgt die Daten mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 20 MB/Sek.

Panasonic L1 - 7,2V 1500mAh Lithium-Ionen Akku
Als Akku liefert Panasonic zur L1 einen 7,2V 1500mAh Lithium-Ionen Akku dazu. Abhängig davon, wie häufig man Live View und MEGA O.I.S. verwendet, hält der Akku relativ lang vor. Auch bei vielfachem Gebrauch von Live View sind einige hundert Aufnahmen möglich. Ohne die Verwendung von Live View sind zirka 450 Aufnahmen möglich, mit aktiviertem Live View ungefähr 300 Aufnahmen. Das Aufladen des Akkus nimmt etwa 130 Minuten in Anspruch. Mit einem vollständig aufgeladenen Akku kann man die Aufnahmen knapp 7 Stunden lang wiedergeben, das scheint mir eine sehr komfortable Ausgangsposition zu sein! Über das Ladegerät kann auch die Kamera mit Energie versorgt werden. Panasonic liefert das erforderliche Kabel einfach dazu. Sie sind damit einer der wenigen Hersteller, die das machen. Normalerweise ist ein Netzadapter optional: Lob für Panasonic!
Panasonic Lumix DMC L1 Panasonic Lumix DMC L1
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA