LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC L1 | Digital Camera Review | Anpassungen
Während des Tests habe ich immer wieder neue Möglichkeiten der Lumix L1 entdeckt, das ist also sehr typisch für diese Kamera. Von den ersten Versuchen bis zum Ende des Testzeitraums hat sich die Arbeit mit der Panasonic Lumix L1 als ein Prozess herausgestellt, bei dem sich Spaß beim Fotografieren und neuen Herausforderungen abgewechselt haben. Die Kamera verfügt über beachtlich viele Einstellmöglichkeiten. Es ist nützlich, die Gebrauchsanweisung anfangs mit sich zu führen und regelmäßig darin zu lesen. Abgesehen von den bekannten Einstellmöglichkeiten, wie ISO, manueller Weißabgleich und dergleichen, bietet die Panasonic Lumix DMC-L1 noch viel mehr separate Möglichkeiten.
Panasonic Lumix DMC L1 | Digital Camera Panasonic Lumix DMC L1 | Digital Camera
Panasonic Lumix DMC-L1 - Dateiformate
Eine der einzigartigen Optionen hängt mit dem Format des Fotos zusammen. Nicht nur hat man eine sehr umfassende Auswahl an Einstelllungen für JPEG, sondern man kann natürlich auch in RAW fotografieren. Das Besondere sind die Bildformate. Man kann, außer 4:3, auch in 3:2 und sogar in 16:9 fotografieren. Das ist jedoch nur dann möglich, wenn man mit Live View arbeitet. Logisch, denn der Sucher kann sich nicht an unterschiedliche Formate anpassen, oder man behält nur einen winzig kleinen Sucher übrig. Gleichzeitig ist es wiederum schade, denn 16:9 ist sicherlich ein hervorragendes Format zum Fotografieren. Das ist bei der Panasonic Lumix L1 sogar in RAW möglich. Und vor allem die zuletzt genannte Tatsache ist ein großes Plus für den Landschaftsfotografen. Breitbild kann für viele spannende Fotos sorgen.

Panasonic DMC L1 DSLR-Kamera - Zusätzlicher Zoom
Noch eine bemerkenswerte Einstellung, die nur mit Live View möglich ist, ist der zusätzliche Zoom. Dafür muss man allerdings eine Stufe unter der maximalen Bildgröße arbeiten. In JPEG Groß funktioniert es also nicht. Was geschieht, ist Folgendes: normalerweise kann man in JPEG Groß mit 7 Megapixeln fotografieren. Stellt man das Format auf Klein ein, erhält man immer noch 3 Millionen Pixel. Anstatt das Bild kleiner zu machen, und somit die 7 Millionen auf 3 Millionen Pixel zusammenzupressen, wird einfach ein Ausschnitt davon erstellt. Eine Art digitaler Zoom also, ohne dass man an Qualität einbüßt. Oder besser gesagt, es wird einfach ein echter Ausschnitt gemacht. Sehr sinnvoll ist die Funktion aber nicht, man kann auch einfach in der höchsten Auflösung fotografieren und selber einen Ausschnitt unter Photoshop erstellen. Übrigens verfügt die Panasonic Lumix DMC-L1 zugleich über einen echten Digitalzoom, bei dem ein Ausschnitt auf 7,4 Megapixel vergrößert wird. Das ist aber nicht gerade meine Lieblingslösung.

Panasonic Lumix L1 - Weißabgleicheinstellungen
Natürlich fehlen die normalen Einstellmöglichkeiten ebenso wenig. Auch in dieser Hinsicht ist die Panasonic L1 gut ausgestattet. Nur die Piktogrammmodi und der grüne Modus fehlen, aber das kann man bei einer Kamera in dieser Klasse nicht als Mangel bezeichnen. Fangen wir einmal beim Weißabgleich an. Dieser ist sehr umfassend. Nicht nur hat man eine große Auswahl an vorprogrammierten Einstellungen, jede Einstellung kann auch nach Belieben korrigiert werden. Auch hier wird Live View wieder sehr intelligent eingesetzt. Wenn man nämlich die Navigationstaste betätigt, bekommt man das Foto über Live View zu sehen, darüber wird das Farbrauschen projiziert. Mit Hilfe der Navigationstasten kann man anschließend den Weißabgleich korrigieren, wobei man genau sieht was geschieht. Besonders sinnvoll und praktisch. Auch der manuelle Weißabgleich, von dem es zwei Versionen gibt, funktioniert sehr einfach. Man richtet die Kamera mit Live View auf ein weißes Motiv, betätigt den Auslöseknopf - fertig. So einfach habe ich das noch nicht gesehen. Der automatische Weißabgleich ist in den meisten Fällen ziemlich korrekt. Nur bei Kunstlicht ist die Abweichung groß. In diesem Fall kann man einen voreingestellten Weißabgleich auswählen. Aber in Anbetracht der Tatsache, wie angenehm sich ein manueller Weißabgleich einstellen lässt, würde ich letzteres vorziehen.

Panasonic Lumix DMC L1 - Farbwiedergabe
Abgesehen vom Weißabgleich, kann man die Farbwiedergabe noch mit den bekannten Parametern anpassen. Bei Panasonic wird das als Filmmodus bezeichnet, eine Anspielung auf die verschiedenen Filmsorten und deren Eigenschaften.
Es wird schon eine ordentliche Anzahl mitgeliefert, aber man kann selbst noch eine Farb- und eine Schwarzweiß-Wiedergabe programmieren. Auch kann man die Einstellung einmalig verwenden. Persönlich liebe ich es, Scharfzeichnung und dergleichen so weit wie möglich auszuschalten. Lieber zu wenig als zu viel. Zumal das hinterher leichter zu korrigieren ist. Das System ist sehr einleuchtend. Die Farbwiedergabe, auch bei völlig neutraler Einstellung, ist gut, aber schon ein bisschen gesättigt. Den Farbraum, AdobeRGB oder sRGB, muss man wieder an einer anderen Stelle im Menü einstellen. Das ist schon etwas verwirrend, es wäre praktischer, wenn das an einer Stelle zu finden wäre.

Panasonic L1 Reflexkamera - ISO 100 bis 1600
Die Empfindlichkeit der Panasonic L1 erstreckt sich von ISO 100 bis einschließlich 1600. Der Sensor ist im Vergleich zu den meisten anderen Spiegelreflexkameras klein, die L1 weist einen Ausschnittsfaktor von 2 auf. Glücklicherweise ist die Anzahl Pixel auch auf 7,4 Millionen begrenzt und der Sensor verfügt nicht über 10 Millionen Bildelemente. Die L1 lässt sich demzufolge auch mit ISO 400 hervorragend verwenden. Man bekommt dann fast rauschfreie Bilder. Oberhalb dieses Werts nimmt das Rauschen jedoch schnell zu und ISO 1600 würde ich so weit wie möglich zu vermeiden versuchen. Dann lieber eine längere Verschlusszeit und sich darauf verlassen, dass MEGA O.I.S. gute Arbeit leistet, was in der Praxis übrigens problemlos funktioniert. Man kann die Rauschunterdrückung aktivieren, aber das geht vor allem zu Lasten der Details. Und bei einem so schönen Objektiv, wie dem Leica D Vario-Elmarit 14-50 mm f/2.8-3.5, möchte man gerade die Schärfe behalten. Denn die ist ausgesprochen schön! Sowohl bei geöffneter als auch bei geschlossener Blende bringt das Objektiv vorzügliche Leistungen. Das darf man für sein Geld auch erwarten, aber es ist sicher das beste im Lieferumfang enthaltene Objektiv, mit dem ich jemals gearbeitet habe.

Panasonic Lumix DMC L1 - Drei Messsysteme
Für die richtige Belichtung hat man die Auswahl zwischen drei Messsystemen. Standardmäßig ist das die Mehrfeldmessung, die in den meisten Fällen die korrekte Belichtung bewerkstelligt. Obwohl sie etwas zur Unterbelichtung neigt. Aber lieber das, als Überbelichtung. Für den Kenner gibt es auch noch eine zentrierte Messung. Ein Messsystem, das ein bisschen in Ungnade gefallen ist, aber wenn man damit umzugehen versteht, ist es sehr erfreulich. Das Bild im Zentrum, das von einem Kreis im Sucher markiert wird, wird dabei am stärksten berücksichtigt. In der Regel sind das 60 %. Der Rest des Bildes zählt bei der Lichtmessung zu 40 % mit. Am präzisesten ist die Spotmessung. Dabei misst man das Licht in einem kleinen Teil und das bestimmt dann die Aufnahme weitestgehend. Besonders sinnvoll bei starken Kontrasten. Für normale Aufnahmen kann ich mir vorstellen, dass man es vielleicht zu umständlich findet.

Panasonic Lumix L1 - Übersichtliches Menü
Da man fast alles direkt über die Tasten auf der Kamera einstellen kann, dürfte man nicht häufig in das Menü einzusteigen brauchen. Das muss man übrigens wohl, wenn man die Bildqualität einstellen möchte, es sei denn man hat eine der Funktionstasten anders programmiert hat. Das Menü selbst ist sehr übersichtlich und alles, was man über die Tasten auf der Kamera einstellen kann, wurde weggelassen. Durch das große Display ist alles gut lesbar, es ist Platz für große Buchstaben vorhanden. Leider ist die Anzahl verfügbarer Sprachen sehr begrenzt.
Panasonic Lumix DMC L1 Panasonic Lumix DMC L1
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA