Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC FZ50 | Digital Camera Review | Bedienung
Die Panasonic Lumix FZ50 ist gewiss keine kleine Kamera, aber immer noch kompakter als eine digitale SLR-Kamera mit einem 400-mm-Objektiv. Durch ihre Maße und das massige Objektiv kann man die Kamera gut in der Hand halten. Mit der linken Hand unter dem Objektiv hat mein einen festen Griff und kann gleichzeitig gut ein- und auszoomen. Beim Test hat sich die Panasonic Lumix DMC-FZ50 demzufolge als gut zum Mitnehmen geeignet herausgestellt, und insbesondere der MEGA O.I.S. steht Garant dafür, dass man unbesorgt fotografieren kann.
Panasonic Lumix DMC FZ50 | Digital Camera Panasonic Lumix DMC FZ50 | Digital Camera
Panasonic Lumix FZ50 - Auslöseknopf & Fokussieren
Der Start der Panasonic Lumix FZ50 dauert knapp 2 Sekunden und das ist eigentlich etwas länger, als man es bei vergleichbaren Produkten der Konkurrenz sieht. Aber gut, nach dem Start kann man die Kamera auch einfach eingeschaltet lassen. Der Druckpunkt des Auslöseknopfs ist angenehm und intuitiv, durch halbes Eindrücken wird fokussiert. Der daraufhin in Aktion tretende Autofokus stellt sich als überraschend schnell heraus. Nur ist es allerdings etwas ärgerlich, dass das Bild auf dem Display kurz stehen bleibt. Für unbewegliche Motive ist das kein großes Problem, aber es ist ärgerlich, wenn man gerade einer Bewegung folgt. Wenn man manuell fokussieren möchte, wird ein Teil des Bildes vergrößert. Man kann auf diese Weise ziemlich gut die Schärfe beurteilen. Ein praktisches Merkmal!

Panasonic FZ50 - LCD-Display & elektronischer Sucher
Zum Festlegen des Bildausschnitts kann man das LCD-Display auf der Rückseite oder den elektronischen Sucher verwenden. Die Auflösung auf dem Display wird etwas verringert, aber davon merkt man in der Praxis nichts. Es ist ein schönes und helles Display, mit dem man ausgezeichnet arbeiten kann. An einen elektronischen Sucher kann ich mich immer noch nur schwer gewöhnen, obwohl der auf der Panasonic FZ50 recht ordentlich ist. Es dürfte noch etwas dauern, ehe der elektronische Sucher den optischen Sucher aus dem Feld schlagen wird. Bei starkem, direktem Sonnenlicht ist der elektronische Sucher allerdings angenehmer zu benutzen als das Display auf der Rückseite der Kamera.

Panasonic Lumix DMC-FZ50 - Zoomring
Der Zoomring rund um das Objektiv funktioniert sehr erfreulich. Ich bevorzuge diese Methode nach wie vor Tasten, über die bei vielen anderen Kompaktkameras ein- und ausgezoomt werden muss. Man kann auf diese Weise einfach viel präziser und schneller den Bildausschnitt festlegen. Die Angabe auf dem Objektiv ist bereits in Kleinbildformat umgerechnet, so dass man schnell weiß, was man tut. Auch zum manuellen Fokussieren weist das Objektiv einen echten Ring auf und der funktioniert hervorragend. Insbesondere erfahrene Fotografen dürften dieses typische Merkmal zu schätzen wissen. Es funktioniert angenehm vertraut und, wie gesagt, ziemlich präzise.
Panasonic DMC-FZ50 - Optische Bildstabilisierung
Besonders bei längeren Brennweiten kommt man nicht ohne (optische) Bildstabilisierung aus, wenn man aus der Hand fotografiert. Bei der Panasonic FZ50 gibt es zwei Modi für den MEGA O.I.S. Beim ersten Modus ist die Bildstabilisierung fortwährend aktiv, auch wenn man den Bildausschnitt festlegt. Der große Vorteil besteht darin, dass man ein ruhiges Bild auf dem Display oder Sucher bekommt. Es ist nur etwas weniger effektiv als beim zweiten Modus. Dabei wird der MEGA O.I.S. erst aktiv, wenn die Aufnahme gemacht wird. Es geht allerdings auf Kosten der Auslöseverzögerung, es dauert etwas länger bis das Foto wirklich aufgenommen wurde. In der Regel dürfte Modus 1 ausreichen und es ist bestimmt empfehlenswert, die Bildstabilisierung zu verwenden. Anfangs scheint es ein bisschen unklar, was nun die Motivation von Panasonic dafür war, zwei Modi anzubieten. Nach einiger Zeit und nach der Beurteilung verschiedener Aufnahmen in unterschiedlichen Modi, weiß man jedoch ziemlich schnell, wann welcher Modus aktiviert werden sollte.

Panasonic Lumix FZ50 - Kameramenü & Funktionstaste
Das Menü der Panasonic Lumix DMC-FZ50 Kamera wurde übersichtlich konzipiert. Man braucht nicht lange zu suchen, wo eine bestimmte Einstellung sich befindet. Ideal ist die neue Funktionstaste. Darüber gelangt man schnell zu den wichtigsten Funktionen, wie Weißabgleich, Weißabgleichkorrektur, Empfindlichkeit und Bildformat. Das heißt, dass man ins Menü zu Rate ziehen muss. Tatsächlich braucht man wirklich nicht oft in das Menü einzusteigen. Und dadurch wird die Arbeit mit der Panasonic FZ50 sehr erfreulich.

Panasonic Lumix DMC-FZ50 - Benutzerdefinierte Funktion
Fast alle Einstellungen können auch als benutzerdefinierte Funktion gespeichert werden. Die Panasonic Lumix FZ50 bietet sogar drei Speicherorte an. Man kann auf diese Weise für drei unterschiedliche Situationen die ideale Einstellung programmieren. Das erspart häufiges Suchen und erneutes Einstellen. Ganz bestimmt vergisst man sonst irgendetwas. Die allgemeine Bedienung ist sehr durchdacht und schnörkellos. Die Kamera liegt angenehm stabil in der Hand und die Kombination eines großen optischen Bereichs mit dem MEGA O.I.S. ist sehr leistungsstark und macht die Kamera universell einsetzbar.
Panasonic Lumix DMC FZ50 Panasonic Lumix DMC FZ50
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA