Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC FZ50 | Digitalkamera Test | Einleitung
Panasonic Lumix DMC-FZ50 Digitalkamera Test : Durch die immer günstiger werdenden digitalen Spiegelreflexkameras ist der Markt für leistungsfähige Kompaktkameras ein Stückchen kleiner geworden. Nicht völlig zu Recht, denn in der Topklasse findet man hochwertige Kameras, die qualitativ nicht weniger leisten können als eine digitale SLR, aber immer noch deutlich kompakter sind. Es befinden sich darüber hinaus einige eigenwillige Modelle darunter, wie die sogenannten Megazoom-Kameras, die jeweils eine ganz eigene Identität aufweisen. Obwohl man sagen muss, dass auch diese in der Beliebtheit abnehmen. Bei Panasonic gehört Megazoom jedoch noch immer dazu und kürzlich hat die Marke die Panasonic Lumix DMC-FZ50 eingeführt.

Panasonic FZ50 Megazoom-Kamera - 12-fach optischer Zoom
Die Panasonic FZ50 ist eine Megazoom-Kamera reinsten Wassers. Mit einem 12-fach optischen Zoom erzielt man einen Bereich von 35 bis 420 mm, wenn man es mit Kleinbild vergleicht. Ein ordentlicher Bereich also. Auch wenn es etwas schade ist, dass man nicht über etwas mehr Weitwinkel verfügt, besonders da Panasonic nun eine breit angelegte 28-mm-Kampagne startet. Hoffentlich hört Panasonic die Nachfrage bei einem solchen Bereich, zumal es doch ziemlich große Kauflust bei Weitwinkel unter den Lumix FZ-Benutzern zu geben scheint. Obwohl es keine einfache Aufgabe ist, einen guten Weitwinkel auf einen kleinen Sensor zu bekommen und darüber hinaus noch starken Telebereich zu integrieren, gibt es genügend Beispiele dafür, dass es inzwischen sehr wohl möglich ist.

Panasonic Lumix DMC FZ50 - MEGA O.I.S
So wie alle Panasonic-Kameras ist auch die Panasonic Lumix FZ-50 mit einem MEGA O.I.S. ausgestattet, dem optischen Bildstabilisierungssystem von Panasonic. Das ist sicher kein überflüssiger Luxus bei dieser Kamera. Besonders bei längeren Brennweiten, eigentlich schon ab 5-fach optischem Zoom, wird es zunehmend schwieriger die Kamera stillzuhalten. Mit dem MEGA O.I.S. gewinnt man ungefähr 2 Stufen. Das bedeutet, dass man bei einem Bereich von 250 mm noch bei einer 1/60stel aus der Hand fotografieren kann. Ein zweiter, nicht zu unterschätzender Vorteil besteht darin, dass man sehr entspannt mit der Panasonic FZ50 aus der Hand fotografiert. Dass man beim Einzoomen auf das Motiv nicht so schnell an die Verschlusszeit denken muss, trägt gewiss zu einem Stück mehr Sorglosigkeit bei.

Panasonic Lumix FZ50 - SD- & SDHC-Speicherkarten
Panasonic ist Mitglied des SD-Konsortiums und stellt auch selbst Speicherkarten her. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass die Panasonic FZ50, abgesehen von der Secure Digital-Karte, zugleich auch die neue SD-Plattform unterstützt: die SDHC (Secure Digital High Capacity)-Speicherkarte. Beide Karten haben dasselbe Format, die SDHC-Karte ist jedoch ab 4 GB erhältlich und soll bis auf 32 GB anwachsen können. Im Moment befinden wir uns also eigentlich in einer Art Zwischenphase, SD bis einschließlich 2 GB Kapazität als Standard und die SDHC ab 4 GB. Im Moment gibt es drei Geschwindigkeiten für die SD- und zwei für die SDHC-Karten. Bei der Panasonic Lumix DMC-FZ50 hat man die Wahl zwischen beiden Welten.

Panasonic DMC-FZ50 - Venus Engine III Prozessor
Im Vergleich zu ihrer Vorgängerin, der Lumix FZ30, verfügt die Panasonic FZ50 unter anderem über mehr Megapixel. Mit 10 Megapixeln befindet sich die Kamera auf der Höher der Zeit. Gleichzeitig wurde auch der Prozessor erneuert, die Panasonic Lumix FZ50 ist nun mit der Venus Engine III ausgestattet. Der neue Prozessor soll den Rauschanteil verringern und die gesamte Bildqualität verbessern. Außerdem wagt Panasonic sich jetzt daran, auch bei voller Auflösung ISO 800 und 1600 anzubieten. Neu ist auch die intelligente ISO-Kontrolle. Wenn die Kamera eine Bewegung des Motivs detektiert, werden ISO und Verschlusszeit so angepasst, dass die Bewegung des Motivs mit eingefangen werden kann. Das TIFF-Speicherformat ist bei der Panasonic FZ50 Kamera verloren gegangen, was eigentlich nicht weiter schlimm ist. RAW gehört weiterhin zu den Möglichkeiten und zur Umwandlung der RAW-Bilder wird nun SilkyPix Developer Studio SE mitgeliefert.

Panasonic Lumix DMC-FZ50 Test
Genau wie bei der FZ30, kann man bei der Panasonic Lumix DMC-FZ50 Megazoom-Kamera auch im Format 16:9 und 2:3 fotografieren. Besonders 16:9 ist und bleibt ein schönes Format. Es wird derzeit bei anderen Herstellern noch nicht häufig mit diesen HDTV-Formaten hantiert. Panasonic hat mit Epson allerdings gerade einen Deal gemacht, dass sie mehr damit arbeiten wollen, eine interessante Entwicklung. Die Panasonic FZ50 ist eine weiterentwickelte Version der FZ30. Panasonic hat genügend Weiterentwicklungen und Verbesserungen integriert, um dieses neue Modell noch interessanter werden zu lassen. Wir haben die Panasonic Lumix FZ50 über einen längeren Zeitraum in der Praxis getestet. Unsere Erkenntnisse sind im nun folgenden Panasonic Lumix DMC-FZ50 Digitalkamera-Test nachzulesen.
 
Panasonic Lumix DMC FZ50 | Digital Camera

  Panasonic Lumix DMC FZ50
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA