Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Kodak EasyShare V610 | Digital Camera Review | Bedienung
Natürlich ist auch die Kodak V610 Teil des Kodak EasyShare-Konzepts, bei dem Annehmlichkeit und Benutzerfreundlichkeit groß geschrieben werden. Kodak hat vor einigen Jahren den Versuch unternommen, dem alten Slogan "You push the button, we do the rest" in seinem Sortiment Digitalkameras erneut Geltung zu verschaffen. Das Ergebnis ist das EasyShare-Konzept, bei dem die Kamera im Mittelpunkt steht und es durch einen Knopfdruck möglich sein soll, Fotos zu drucken, zu transportieren und zu mit anderen teilen, auch per E-Mail. Die Software, die dafür verwendet wird, wurde kürzlich erneuert und gehört zu den Standardaccessoires der Kodak EasyShare V610 Kamera.
Kodak EasyShare V610 | Digital Camera Kodak EasyShare V610 | Digital Camera
Kodak EasyShare V610 - Einfache Bedienung
Die Kodak EasyShare V610 ist eine Kamera, die für den Anfänger oder vielleicht für den ernsthaften Fotografen, der eine zusätzliche, kompaktformatige Zweitkamera sucht, gedacht ist. Die Bedienung der Kodak V610 ist einfach und schnörkellos. Das bedeutet zugleich, dass viele Dinge automatisch ausgeführt werden und dass wenige manuelle Einstellmöglichkeiten vorhanden sind. Es ist also nicht möglich, Blende oder Verschlusszeiten einzustellen. Allerdings können der Geschwindigkeit oder einem unscharfen Hintergrund Priorität eingeräumt werden, indem man die Szenen verwendet. Die Kodak EasyShare V610 Kamera bietet die Möglichkeit dazu, abgesehen von einer großen Menge vorprogrammierter Szenen, wohlgemerkt 21 Stück, persönliche Präferenzen bei den Einstellungen zu speichern.

Kodak V610 Menü - Multicontrol-Taste & Joystick
Die Kodak V610 begnügt sich mit wenigen Tasten, was prinzipiell der Übersichtlichkeit zu Gute kommt. Das Menü der Kamera ist überschaubar und wird auf dem großformatigen Display deutlich angezeigt. Über die Multicontrol-Taste und den kleinen Joystick kann man flott durch das Menü navigieren. Erfreulich ist dabei, dass die Kodak V610 die Möglichkeit bietet zwischen vielen Sprachen zu wählen, so dass man quasi immer die gewünschte Sprache einstellen kann. Schade, dass Kodak die Tastenanordnung der Kodak V570 auf der Rückseite der Kamera nicht übernommen hat. Die Tasten der Kodak V610 sind de facto zu klein. Insbesondere der winzige Joystick in der Mitte der Multicontrol-Taste ist geradezu ärgerlich klein und untergräbt die Bedienungsfreundlichkeit.

Kodak EasyShare V610 - Konstruktion der Doppellinse
Einzigartig ist der Umstand, dass eine digitale Amateurkamera wie die Kodak EasyShare V610 mit einem großen optischen Bereich in ein schlankes, kompaktes Gehäuse passt. Die Konstruktion der Doppellinse bietet Vorteile, wenn es um den Umfang der Kamera geht. Schade, dass es Kodak (noch) nicht gelungen ist, beim Konzept der Doppellinse einen Weitwinkel von beispielsweise 28 mm mit einem derart großen optischen Bereich zu kombinieren, aber vielleicht liegt noch der eine oder andere Stolperstein auf dem Weg.
Es bleibt jedoch eine Tatsache, dass Kodak ein interessantes Konzept schnell bei zwei Kameras umgesetzt hat, mit denen der Anfänger leicht zurechtkommt. Mit einem 10-fach optischen Zoom kommen für Anfänger so ziemlich alle Motive in Reichweite und die Kodak V610 dürfte ihnen während eines Urlaubs, bei dem häufig neue Motive festgehalten werden, gute Dienste leisten.

Kodak V610 - Schneider Kreuznach Zoomlinse
Die Verwendung der Doppellinsentechnik erfordert praktisch keine Umstellung des Benutzers. Das einzig Merkbare ist, dass man nicht vollständig einzoomen kann, indem man die Zoomtaste gedrückt hält, sondern dass man die Taste nochmals betätigen muss, wenn der erste optische Zoombereich endet (38 - 114 mm), um hinüber in den Telebereich (380 mm) kommen zu können. Das wird auf dem Display über einen Messer angezeigt. Ab Weitwinkel bis 114 mm Tele zoomt die Schneider Kreuznach Zoomlinse in fünf Stufen präzise ein, um danach mit erneut in fünf Stufen bis 380 mm Tele einzuzoomen. Danach hat man die Wahl, digital einzuzoomen, wobei erwartungsgemäß Qualitätsverlust auftritt. Das Einzoomen funktioniert einfach, aber leider ist die Anzahl Stufen ziemlich begrenzt, so dass wirklich präzises Einzoomen mit wirklichen Schritten vor- oder rückwärts verbunden sein dürfte.

Kodak EasyShare V610 Megazoom-Digitalkamera
Wenn die Kodak V610 Megazoomkamera einmal aktiviert ist, kann man quasi direkt loslegen. Die Kamera befindet sich standardmäßig im Automatik-Modus und es bleibt nichts weiter zu tun, als den Auslöseknopf zu betätigen, um die erste Aufnahme zu machen. Obwohl abgesehen vom Weißabgleich, der Lichtmessung und dem ISO, keine wirklich manuellen Einstellungen vorgenommen werden können, kann man den Aufnahmen über eine Reihe Szenen dennoch seinen eigenen, kreativen Stempel aufdrücken. Über die SZENE-Taste sind die Programme direkt zugänglich und können nach Wunsch ausgewählt und aktiviert werden.
Kodak EasyShare V610 Kodak EasyShare V610
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA