Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC TZ1 | Digital Camera Review | Bedienung
Die Panasonic Lumix TZ1 ist eine Kamera mit einem kompakten Format und einem geringen Gewicht. Sie ist nicht die leichteste Kamera, aber doch eine der leichtesten und kompaktesten Megazoom-Kameras mit einem 10-fach optischen Zoom. Die Kamera ist nicht ultradünn, was mit dem markanten Griff zusammenhängt, aber wenn man die Panasonic TZ1 am Handgelenkriemen trägt oder sie in ein passendes Etui packt, sind ihre Maße hinreichend praktisch, um sie immer bei sich zu tragen. Durch das kompakte Format dürfte man nicht so rasch den optischen Bereich auf den richtigen Wert schätzen können und es ist dementsprechend erfreulich mit einer Kamera, die über einen derart vielseitigen Bereich verfügt, loszuziehen. Der durchschnittliche Verbraucher liebt die Möglichkeit des Einzoomens. Während des Urlaubs ist es sicher immer schön, unbemerkt eine Aufnahme von jemandem machen oder bei einer Safari einen bestimmten Elefanten Bild füllend festzuhalten zu können.
Panasonic Lumix DMC TZ1 | Digital Camera Panasonic Lumix DMC TZ1 | Digital Camera
Panasonic Lumix DMC-TZ1 - SCN-Modi
Die Größe des LCD-Monitors ist in letzter Zeit von durchschnittlich 1,8 Zoll auf 2,5 Zoll und sogar mehr vergrößert worden. Nachdem diese Größe zur Verfügung steht, scheinen einige Hersteller zu meinen, die Benutzer könnten das Menü der Kamera ruhig häufiger besuchen, und das ist demzufolge auch bei der Panasonic Lumix DMC-TZ1 der Fall. Die komprimierte Anzahl Tasten macht das Kameradesign übersichtlicher und das Menü wichtiger. Das Einstellrad oben auf der Kamera gibt in der Praxis oft das Startsignal, indem es beispielsweise über das Rad für die SCN (Szene) den Modus selektiert. Das Einstellrad zeigt eine SCN1 und SCN2 an, womit zwei viel benutzte Einstellungen an die Taste gekoppelt sind und direkt aktiviert werden können. Die umfassende Reihe vorprogrammierter Szenen bietet jeweils eine schnelle Lösung für die besten Einstellungen in einer bestimmten Belichtungssituation. Die SCN-Modi bieten eine kreativere Lösung für alltägliche Fotografie.

Panasonic Lumix TZ1 - Einfacher Modus
Dennoch bietet die begrenzte Anzahl Tasten schnellen Zugang zu bestimmten fotografischen Einstellungen. Die Schnelltasten, in der Form eines Multicontrollers, haben essenzielle Bestandteile, wie Blitzeinstellungen, Belichtungskompensation oder sogar Bracketing unter ihren Fittichen. Wenn man die Taste betätigt, werden die Einstellmöglichkeiten auf dem Display im 2,5-Zoll-Format sichtbar und kann nach eigenem Wunsch eine Änderung vorgenommen werden. Praktisch und schnell, nur bei sehr sonnigem Wetter bleibt es etwas schwierig, die Information auf dem Monitor gut sehen zu können. Die vorprogrammierten Szenen machen das Leben eines Fotografen bequemer. Wer noch mehr Annehmlichkeit wünscht, kann sich auf den Einfachen Modus verlegen. In diesem Modus wird das Einfache Menü aktiviert: darin werden weniger Optionen angezeigt und die Informationen werden klarer wiedergegeben. Dieser Modus ist wirklich kinderleicht, und das ist auch genau der Sinn des Einfachen Modus. Die Gebrauchsanweisung der Panasonic Lumix DMC-TZ1 kann definitiv in der Verpackung bleiben.

Panasonic DMC TZ1 - 10-fach optischer Zoom
Eine digitale Kompaktkamera, die mit einem 10-fach optischen Zoombereich ausgestattet ist, dürfte viele Verbraucher ansprechen. Dieser Umstand gibt für den Megazoom-Fan nicht ohne Weiteres den Ausschlag, denn ein Bildstabilisator (und dann am liebsten noch optisch) ist mindestens so wichtig. Die Panasonic TZ1 ist durch den MEGA O.I.S. mit dieser Technik ausgerüstet und verfügt damit über einen Mehrwert im Vergleich zu Konkurrenz, die sich überraschenderweise immer noch gelegentlich dazu verleiten lässt, dem Verbraucher einen guten Bildstabilisator vorzuenthalten.
Die Kombination aus einem Bildstabilisierungssystem und einer 10-fach optischen Zoomlinse, wie die bei der Panasonic Lumix TZ1, ist leistungsstark und bringt dem Fotografen sogleich eine bessere Bildqualität ein, da das Risiko auf Bewegungsunschärfe schließlich stark verringert wird. Das erhöht die Benutzerfreundlichkeit sehr. Man kann jetzt mit der Panasonic TZ1 ziemlich unbesorgt fotografieren und nach Wunsch das Motiv bis zu 10 Mal näher heranholen, ohne dass man über die Lichtverhältnisse in Relation zum optischen Zoom nachdenken muss. Darüber hinaus bietet Panasonic einen Hochempfindlichkeitsmodus, bei dem der ISO-Wert erhöht wird. Auf den zuletzt genannten Modus bin ich nicht so gut zu sprechen. Der hohen ISO-Werte der Lumix TZ1 weisen einen hohen Rauschanteil auf, durch den die Bildqualität beeinträchtigt wird. Man kann aus dieser Komponente sicher noch mehr Nutzen ziehen, was beispielsweise Fujifilm schon seit einiger Zeit mit seinem sehr guten Signal-/Rauschverhältnis bei hohem ISO beweist.

Panasonic TZ1 - Venus Engine III Bildprozessor
Die Panasonic Lumix TZ1 profitiert von ihrem integrierten, leistungsstarken Bildprozessor, dem Venus Engine III. Durch die Integration eines solchen Prozessors wird eine Kompaktkamera wie die Panasonic TZ1 schneller und auch die Bildverarbeitung ist rascher erledigt. Die Kamera verfügt über eine geringe Auslöseverzögerung, wodurch hinderliche Verzögerungen bei der Aufnahme schneller Aktionsfotos vermieden werden. Seltsamerweise ist die Auslöseverzögerung beim ersten halben Eindrücken des Auslöseknopfs, bis die Fokussierung bestätigt wurde und der Knopf anschließend ganz durchgedrückt wird, langsamer. Es scheint so, als wirke der interne Bildstabilisator sich verzögernd aus. Wenn man vor der Aufnahme eines Fotos den Auslöseknopf direkt vollständig durchdrückt, ist die Verzögerung kaum nennenswert. Es ist sogar möglich eine Reihe Serienbilder in hoher Geschwindigkeit mit einem Maximum von 3 Bildern mit einer Geschwindigkeit von 3 bps zu machen.

Panasonic DMC TZ1 - Guter Griff & Klares Menü
Die Bedienung der Panasonic Lumix DMC-TZ1 funktioniert erfreulich gut. Der markante Griff der Kamera verleiht eine stabile Handlage und der Tragekomfort ist dementsprechend im Ganzen angenehm. Die begrenzte Anzahl Tasten hält die Kamera übersichtlich, aber gleichzeitig ist es notwendig, das Menü häufiger zu verwenden. Eine feine Sache dabei ist, dass Panasonic das Menü klar konzipiert hat und es demzufolge flott navigierbar ist. Sowohl Anfänger wie Profi-Fotografen dürften die Kamera als benutzerfreundlich empfinden.
Panasonic Lumix DMC TZ1 Panasonic Lumix DMC TZ1
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA