LetsGoDigital for Sale
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Panasonic Lumix DMC TZ1 | Digital Camera Review | Kamera
Die Panasonic Lumix DMC TZ1 ist eine Megazoom-Digitalkamera mit kompakten Maßen. Vor gar nicht allzu langer Zeit war es noch nicht möglich, einen derart großen optischen Bereich in ein kleines Gehäuse zu integrieren. Das hat sich beispielsweise bei der Panasonic FZ-Serie gezeigt: hier wurde ein 12-facher Zoombereich erreicht, aber das Format ist proportional noch ein Stück größer im Vergleich zur Panasonic TZ1. Die FZ-Kameraserie wartet allerdings mit mehr Funktionalität und Einstellmöglichkeiten auf und ist dadurch stärker auf den begeisterten Amateurfotografen ausgerichtet. Der Umgang mit der Panasonic Lumix TZ1 ist überaus angenehm und dazu trägt das kompakte Format natürlich seinen Anteil bei.
Panasonic Lumix DMC TZ1 | Digital Camera Panasonic Lumix DMC TZ1 | Digital Camera
Panasonic Lumix TZ1 - Leica DC Vario Elmarit Linse
Das Gehäuse der Panasonic Lumix TZ1 fühlt sich solide an und ist mit einem markanten Griff ausgestattet. Die Kamera liegt demzufolge gut in der Hand und kann problemlos manuell bedient werden. Die Vorderseite der Kamera wird überwiegend von der 10-fach optischen Leica DC Vario-Elmarit Linse eingenommen, die eine herausragende Rolle spielt. Die Linse von Leica weist eine Lichtstärke von f/2.8 (G) - f/4.2 (T) auf und bietet einen Bereich von 35 - 350 mm (äquivalent zu einer 35-mm-Kamera). Links vom schönen Objektiv, fast in der Mitte, sieht man den integrierten Blitz und ganz rechts, neben dem Objektiv, eine hellorange leuchtende LED, die als AF-Hilfslicht oder als Leuchte für den Selbstauslöser dient. Eine Aluminiumleiste im Griff ist ein ästhetisches Detail des Designs.

Panasonic Lumix DMC TZ1 - Kameragehäuse
Wenn man die rechte Seite von vorne betrachtet, sieht man einen schön abgerundeten Deckel, hinter dem sich die USB-, die A/V-Schnittstelle und der Netzanschluss befinden. Die Klappe ist von ebenso hervorragender Qualität wie das Gehäuse, sie lässt sich fein säuberlich schließen. Die gegenüberliegende Seite, der Griff, weist eine silberfarbene Leiste mit dem Anschluss für einen Handgelenkriemen auf. Wenn man die Panasonic TZ1 an der Unterseite begutachtet, sieht man einen Stativanschluss aus Plastik, der ganz in die Ecke platziert wurde. Bei der Befestigung der Kamera auf einem Stativ befindet sie sich nicht im Gleichgewicht, dafür kann man die Speicherkarte oder die Batterie auswechseln, ohne die Kamera abmontieren zu müssen. In der Praxis dürfte ein Stativ wahrscheinlich selten verwendet werden, auch wegen des Vorhandenseins des MEGA O.I.S. Bildstabilisierungssystems. In der anderen Ecke sieht man das Fach, in das der Lithium-Ionen Akku und die Secure Digital-Speicherkarte eingesetzt werden.

Panasonic DMC-TZ1 Kamera - Tasten
Die obere Seite der Panasonic Lumix TZ1 wurde schön verarbeitet, mit einem Aluminiumstriefen, in dem verschiedene Tasten und Funktionen eingearbeitet wurden. Der An-/Aus-Schalter ist in diesem Fall keine Taste, sondern ein kleiner Schieber, mit dem die Kamera aktiviert wird. Unmittelbar darüber wurde eine kleine Taste mit einer „winkenden Hand“ platziert, hinter der sich ein wichtiger Bestandteil der Kamera verbirgt: der optische Bildstabilisator. Der auffällige Auslöseknopf liegt angenehm unter der Fingerspitze und mit dem Zoomring um den Knopf lässt sich der optische Zoom flott bedienen. Etwas außerhalb der Mitte wurde das Einstellrad platziert, über das die Hauptfunktionen der Kamera zugänglich sind. Die winzigen Löcher, links neben dem Rad, stellen den integrierten Lautsprecher und das Mikrofon dar.
Panasonic Lumix DMC-TZ1 - Multicontrol-Taste
Die Rückseite der Kamera sieht der Fotograf am häufigsten an. Wenn man die Panasonic Lumix TZ1 von hinten betrachtet, fällt die begrenzte Anzahl Tasten auf: eine sogenannte Multicontrol-Taste und zwei separate Tasten befinden sich neben dem Display der Kamera. In der Mitte der Multicontrol-Taste sieht man die Taste zur Aktivierung des Menüs der Kamera oder zum Bestätigen einer geänderten Einstellung. Um diese herum befinden sich Tasten, über die Funktionen wie Blitzeinstellungen, Wiedergabe gespeicherter Aufnahmen und der Selbstauslöser zugänglich sind. Der Mülleimer und die Serienbilder-Funktion werden mit der einen Taste und die Wiedergabe des Monitors oder die Display-Funktion mit der anderen Taste abgehandelt. Die begrenzte Anzahl Tasten hält die Panasonic TZ1 übersichtlich und schreckt den neuen Benutzer nicht so schnell ab. Eine Nebenerscheinung ist allerdings, dass das Menü der Kamera häufig aktiviert werden muss, um Änderungen vornehmen zu können.

Panasonic Lumix TZ1 - 2.5 Zoll LCD-Monitor
Ein Großteil der Rückseite wird vom Monitor mit einem Format von 2,5 Zoll eingenommen. Gegenwärtig ein Mindestformat für Hersteller, der etwas auf sich halten, und eines, mit dem man praktisch fotografieren kann. Nicht zuletzt auch deswegen, weil die Panasonic Lumix DMC-TZ1 einen optischen Sucher missen muss; dieser ließe sich mit einem 10-fach optischen Zoom nicht kombinieren. Der LCD-Monitor weist eine Auflösung von 207.000 Pixeln und eine schöne, helle Wiedergabe auf. Durch die schelle Bildaktualisierung funktioniert der Monitor ausgezeichnet als Ersatz für den optischen Sucher und man hat dementsprechend keine Probleme mit einem flackernden Bild. Eine praktische Funktion ist der sogenannte Vogelperspektive-Modus, der es ermöglicht die Kamera in einem extremen Winkel über dem Kopf zu halten und dennoch über den Monitor eine Komposition bestimmen zu können. Der einzige Nachteil des fehlenden Suchers macht sich während des Fotografierens bei starkem Sonnenlicht bemerkbar. Es ist immer etwas schwierig, wenn man dabei einen Monitor verwenden muss.
Panasonic Lumix DMC TZ1 Panasonic Lumix DMC TZ1
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA