Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Fujifilm FinePix F30 | Digital Camera Review | Speicher und Akkus
Wer Fujifilm sagt, sagt beinahe automatisch xD Picture Card. Die Fujifilm FinePix F30 verwendet dementsprechend diese ultrakleine Speicherkarte. Aber die Kamera verfügt auch über einen internen Speicher, der vor allem als Notreserve sinnvoll ist. Die xD-Karte mag klein sein, sie hat dennoch viel Potenzial und es sind auch Karten mit höheren Geschwindigkeiten erhältlich. Die aktuelle Fujifilm xD Picture-Speicherkarte beginnt bei einer Speicherkapazität von 16 MB und endet vorläufig bei einer Größe von 2 GB. Mehr Speicherkapazität dürfe in Kürze erhältlich sein. Die superkompakte Speicherkarte ist innerhalb kurzer Zeit erwachsen geworden und hat sich einen kleinen Marktanteil erobern können. Die Eigenschaften der xD Picture-Speicherkarte sind: gering im Gewicht, große Speicherkapazität mit der Tendenz zu noch mehr Größe und ein ultrakompaktes Format.
Fujifilm FinePix F30 | Digital Camera Fujifilm FinePix F30 | Digital Camera
xD Picture-Karte - JPEG & RAW
Alle Fotos werden in JPEG gespeichert und das ist für die meisten Benutzer auch logisch. Der durchschnittliche Benutzer erwartet sicher nicht, alle Fotos erst umwandeln zu müssen. Darüber hinaus kostet RAW den erforderlichen Speicherplatz, was der Geschwindigkeit der Kamera auch nicht zu Gute kommt. Im Urlaub möchte man schließlich vor allem sorglos viele Fotos machen können. Aus fotografischem Blickwinkel ist RAW natürlich ein willkommenes Format. Trotzdem empfiehlt es sich, nicht an der Speicherkarte zu sparen. Eine Karte mit 512 MB ist sicher ratsam, weniger als 256 MB erscheint mir nicht angebracht. In der unten stehenden Tabelle ist zu sehen, wie viele Aufnahmen auf eine 512 MB xD Picture Card passen.

Ausgehend von 512 MB Speicherkapazität:
Auflösung 6 Megapixel - 2848 x 2136 Pixel - Fein - 170 Aufnahmen
Auflösung 6 Megapixel - 2848 x 2136 Pixel - Normal - 339 Aufnahmen
Auflösung 6 Megapixel 3:2 - 3024 x 2016 Pixel - 339 Aufnahmen
Auflösung 3 Megapixel - 2048 x 1536 Pixel - 651 Aufnahmen
Auflösung 2 Megapixel - 1600 x 1200 Pixel - 818 Aufnahmen
Auflösung VGA - 640 x 480 Pixel - 3993 Aufnahmen

Videoauflösung 640 x 480 Pixel - 30 bps - 7,4 Minuten
Videoauflösung 320 x 240 Pixel - 30 bps - 14,6 Minuten
Fuji FinePix F30 - USB Hi-Speed-Schnittstelle
Die Aufnahmen, die auf der xD Picture-Speicherkarte gespeichert sind, werden über die USB-Schnittstelle beispielsweise zum Computer transportiert. Die Schnittstelle der Fujifilm FinePix F30 ist eine USB 2.0 Hi-Speed, die eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 480 Mbps erreicht. Leider ist es im Moment so, dass es verschiedene Versionen USB 2.0-Schnittstellen gibt. Das kann beim Verbraucher für Verwirrung sorgen. Die USB 2.0 Low Speed verfügt über ein maximale Geschwindigkeit von 1,5 Mbps, die Full Speed weist eine Geschwindigkeit von 12 Mbps auf, und darüber hinaus gibt es die USB 2.0 Hi-Speed mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 480 Mbps. Es dürfte klar sein, dass viele Hersteller die allgemeine Bezeichnung USB 2.0 angeben, ohne auf die spezifischen Details einzugehen. Fujifilm gibt an, dass die Fujifilm FinePix F30 mit einer USB 2.0 High Speed-Schnittstelle ausgerüstet ist. Wer dieselbe schnelle Datenübertragung genießen möchte, kann auch Ausschau nach einem sogenannten Kartenleser halten, der mit einer vollwertigen USB 2.0 Hi-Speed-Schnittstelle ausgestattet ist, wie dem Fujifilm 23-in-1 Kartenleser. Natürlich muss das Empfängergerät dieselben Merkmale aufweisen, um die maximale Geschwindigkeit tatsächlich zu erreichen, aber das lässt sich gegebenenfalls mit einer separaten PCI-Karte auffangen.

Fujifilm F30 - NP-95 Lithium-Ionen Akku
In die Fujifilm FinePix F30 passt ein NP-95 Lithium-Ionen Akku mit einer Kapazität von 1800mAh. Das ist sehr ordentlich und man kann demzufolge lange mit einer Akkuladung weiter fotografieren. Ungefähr 500 Aufnahmen stellen keinerlei Problem dar. Um den Akku aufzuladen, muss die Kamera über einen mitgelieferten Adapter an das Lichtnetz angeschlossen werden Im Gegensatz zum F11 ist es kein kombinierter Adapter für USB, Netzanschluss und Video mehr. Der Nachteil des Aufladens in der Kamera besteht darin, dass es schwierig wird, einen zweiten Akku gleichzeitig aufzuladen und mitzunehmen. Ein separates Akkuladegerät dürfte eine gute Option sein und ist optional erhältlich.
Fujifilm FinePix F30 Fujifilm FinePix F30
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA