Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Print Digital Camera Review Print Digital Camera Review Digital Camera Specifications


Canon Digital IXUS 800 IS | Digital Camera Review | Anpassungen
Die Canon Digital IXUS 800 IS legt den Akzent auf die Bedienungsfreundlichkeit und betont das zusätzlich, indem sie eine große Anzahl Einstellungen völlig automatisch von der Kamera festlegen lässt. Abgesehen von der Vollautomatik kennt die Kamera allerdings noch eine M-Einstellung, mit der mehr nach eigenem Gutdünken vorgegangen werden kann, aber das bleibt eingeschränkt. Und das ist auch nicht verwunderlich, denn eine Canon IXUS Kamera kauft man schließlich, um auf eine einfache Art und Weise schöne Augenblicke einfangen zu können und natürlich deshalb, um mit ihr gesehen zu werden. Die Auflösung von 6 Megapixeln wird von Kameraherstellern wie Canon mehr oder weniger als Standard dargestellt, andere befinden sich schon in der hohen Klasse von 8 - 10 Megapixeln. Wir werden sehen, wer in einem halben Jahr Recht bekommen haben wird.
Canon Digital IXUS 800 IS | Digital Camera Canon Digital IXUS 800 IS | Digital Camera
Canon IXUS 800 IS - Integrierter Bildstabilisator
Die Bildinformation mit einer Auflösung von 2816 x 2112 Pixeln versetzt den Benutzer in die Lage sehr gute Fotodrucke im A4-Format zu erzielen. Mit dem 4x optischen Zoomobjektiv holt man das Motiv erfreulich nah heran und mit ihrem Bereich kann man auch prima ein schönes Porträt von Kindern machen. Mit dem integrierten optischen Bildstabilisator gehört der unerwünschte Effekt der Bewegungsunschärfe definitiv der Vergangenheit an. Die Canon IXUS 800 IS verfügt über drei Einstellungen zur Bildstabilisierung, Serie, Aufnahme und Pan. Der Unterschied zwischen Serie und Aufnahme ist einfach. Beim ersten ist die Bildstabilisierung kontinuierlich aktiv und mit dieser Einstellung ist es demzufolge einfach, eine Komposition über den Monitor zu erstellen. Die Bewegungen werden hervorragend korrigiert. Bei der Aufnahmeeinstellung wird die Bildstabilisierung in dem Moment aktiv, in dem auf den Auslöseknopf gedrückt wird. Auf dem Monitor kann das Motiv vor der Aufnahme deshalb etwas unruhig wirken, die Bildstabilisierung ist schließlich nicht aktiv. Bei Pan wird nur der Effekt der Kamerabewegungen aufwärts und abwärts stabilisiert. Diese Option ist dementsprechend überwiegend für Motive geeignet, die sich horizontal bewegen, wie Rennen. Die erste Einstellung findet auch bei Videoaufnahmen Anwendung und ist standardmäßig ab Werk einstellt. Die Aufnahmen, die mit dem Bildstabilisator gemacht werden, sind so ziemlich alle gelungen und eine Bildstabilisierung ist demzufolge von großem Wert für den Verbraucher, der angenehm sorglos in allen Situationen fotografieren können möchte.

Canon 800 IS - Asphärische Linse mit ultra hohem Brechungsindex
Das 4x optische Zoomobjektiv weist gute optische Eigenschaften auf. Die Canon Digital IXUS 800 IS Kamera ist mit einer sogenannten asphärischen Linse mit ultra hohem Brechungsindex, mit anderen Worten: einer UA-Linse, ausgestattet. Diese aus Glas gefertigte Linse hat einen höheren Brechungsindex als die standardmäßigen asphärischen Linsen. Zusätzlich kommt es der Kompaktheit zugute. Das eigentliche Ziel der UA-Linse ist es, die chromatische Aberration deutlich zu verringern. Und man muss sagen, dass der IXUS 800 IS dieses Vorhaben auch vorzüglich gelingt. Wer mit der Nase direkt auf den Pixeln hängt, wird es vielleicht schaffen, Spuren chromatischer Abberation anzutreffen, aber deren Effekt ist zu vernachlässigen. Außerdem trifft man dieses Phänomen einzig und allein im Weitwinkelbereich an, und dann auch nur vielleicht.

Canon Digital IXUS 800 IS - Vorprogrammierte Szenen
Abgesehen vom Automatikmodus und dem sogenannten M-Modus, kann das Einstellrad auch in den Szenenmodus gedreht werden. In diesem Modus stehen 9 vorprogrammierte Szenen zu Verfügung, die jeweils Hilfe bei schwierigen Belichtungen bieten. So kann man beispielsweise zwischen Porträt, Sport und Kinder, aber auch den Möglichkeiten Strand und Unterwasser wählen. Letzteres funktioniert natürlich nur in Kombination mit dem Unterwassergehäuse WP-DC5, da die Canon Digital IXUS 800 IS nicht wasserdicht ist. Das Praktische an den Szenen ist, dass man ohne jegliche Vorkenntnisse die idealen Einstellungen für eine Aufnahme erhält. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, kann etwas mit der Belichtungskompensation herumexperimentieren. Bei bestimmten Motiven in geschlossenen Räumen hat die Canon IXUS 800 IS allerdings gelegentlich die Neigung dazu, leicht unter zu belichten. Wenn man eine Korrektur von +07 EV einstellt, erzielt man sogleich etwas schönere Ergebnisse, als mit der Standardbelichtung.
Canon Digital IXUS 800 IS Kamera - ISO-Werte
Die Aufnahmen in der Praxis weisen eine prima Scharfzeichnung auf und sind gut belichtet. Quasi alle Aufnahmen sind zum Drucken geeignet, ohne dass irgendeine Form der Nachbearbeitung notwendig wäre. Der wählerische Benutzer dürfte vielleicht hinterher noch das letzte Tüpfelchen auf das I setzen wollen, aber in diesem Fall hat er sich wirklich die falsche Kamera ausgesucht. Wie gesagt: die optische Bildstabilisierung funktioniert einwandfrei und wenn man einmal von dieser Komponente verwöhnt ist, stellt der Weg zurück keine Option mehr dar. Dass man in Ruhe fotografieren kann, ohne mögliche Bewegungsunschärfe oder seine eigene Atmung dabei berücksichtigen zu müssen, ist eine erfreuliche Erfahrung. Abgesehen von der Bildstabilisierung verfügt die Canon IXUS 800 IS auch über eine ISO-Reihe, die sich von 80 bis einschließlich 800 ISO erstreckt. Die Aufnahmen mit 80 - 400 ISO sehen hervorragend aus und weisen ein gutes Rausch-/Signalverhältnis auf. Bei 800 ISO fällt das Rauschen etwas mehr auf, obwohl gesagt werden muss, dass es de facto äußerst gering ausfällt und es sieht deshalb auch so aus, als ob Canon das Rauschverhalten und die kleinen CCD-Bildsensoren immer besser in den Griff bekommt.

Canon IXUS 800 - Farbwiedergabe & My Color-Modus
Die Farbwiedergabe ist ausgezeichnet und insbesondere die Hautfarben sind lebensecht. Die Farbsättigung ist nicht übertrieben, aber die Farben sind trotzdem kräftig genug, um einen schönen, bunten Druck erstellen zu können. Die Kombination aus Farbwiedergabe und der hervorragenden Scharfzeichnung führt zu einem prima Endergebnis. Genau wie die IXUS 60 und 65 Kameras, ist die Canon Digital IXUS 800 IS mit dem My Color-Modus ausgestattet. Im My Color-Modus sind verschiedene Einstellungen verfügbar, um zu einem kreativeren Endergebnis zu kommen. Die unterschiedlichen Digitaleffekte und Möglichkeiten zur Änderung bestimmter Farben, verleihen der Canon 800 IS noch weitere Funktionalität. Die Art und Weise, in der man im My Color-Modus arbeiten kann, ist direkt und sehr gut zugänglich.

Canon IXUS 800 IS Kamera - Automatischer Weißabgleich
Wenn man den Weißabgleich der Canon Digital IXUS 800 IS betrachtet, stellt man fest, dass der automatische Weißabgleich gute Ergebnisse bringt. Der Weißabgleich ist nicht völlig neutral, ein bisschen warm im Farbton, aber sicher nicht störend. Unterschiedliche Lichtquellen werden von der Canon IXUS 800 IS Kamera zu einer ziemlich neutralen Wiedergabe reduziert. Ausnahmen sind die Aufnahmen, bei denen übermäßiges Kunstlicht vorhanden ist. Wenn man den Weißabgleich auf die richtige Lichtquelle abstimmt, wird jedoch auch dieses Hindernis leicht überwunden. Wer einen Schritt weiter gehen und das beste Ergebnis mit der Kamera erzielen möchte, kann über die Einstellung Custom den Weißabgleich manuell einstellen. Das funktioniert sehr einfach, man geht über FUNC zur AWB-Einstellung (Weißabgleich), wählt Custom aus, richtet die Kamera beispielsweise auf ein Stück weißes Papier und drückt auf MENÜ.
Canon Digital IXUS 800 IS Canon Digital IXUS 800 IS
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA