iPad Pro 2 Samsung Galaxy S8 iPhone X Galaxy Note 8 HTC 11 Sony Xperia L1
iPad Pro 2 Samsung Galaxy S8 iPhone X Galaxy Note 8 HTC 11 Sony Xperia L1
  Digitalkamera APPLE CANON FUJIFILM HTC HUAWEI LG MOTOROLA NIKON NINTENDO NOKIA OLYMPUS PANASONIC PENTAX SAMSUNG SONY  
Apple iPhone
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Ilse Jurriën : 14 September 2014 - 08:10 CET

Nikon D5300 Test


Digital Review Test Appareil Photo Numerique Prueba camara digital Camera Review Dijital Kamera Incelemeleri Digitalkamera Test Digitalkamera
NikonNikon D5300 SLR Kamera : Im Oktober 2013 hat Nikon die D5300 eingeführt. Das ist eine leicht zu bedienende, digitale Spiegelreflexkamera für kreative und reiselustige Fotografen. Die Nikon D5300 ist mit einem CMOS-Sensor im DX-Format mit 24,2 Megapixeln, einem Expeed 4-Bildprozessor und einem präzisen RGB-Sensor mit 2.016 Pixeln ausgestattet. Die D5300 weist einen ISO-Bereich von 100-25.600 auf und verfügt über sage und schreibe 39 Fokuspunkte. Darüber hinaus ist es die erste Nikon-Kamera, die eine integrierte WiFi- und GPS-Funktion an Bord hat. Auf dem Papier sehen die Spezifikationen also vielversprechend aus. Wir haben die Nikon D5300 und das im Set enthaltene AF-S DX Nikkor 18-55mm Objektiv auf einer Reise durch Deutschland und Österreich mit dabei gehabt, um die Kamera in vielen unterschiedlichen Situationen zu testen.

Nikon D5300 Test

Nikon D5300 Test
Die Nikon D5300 wurde für Fotografen konzipiert, die viel unterwegs sind. Diese im mittleren Segment angesiedelte SLR-Kamera rangiert im Sortiment von Nikon zwischen der D3300 und der D7100. Die Kamera sieht ihrer Vorgängerin, der ein Jahr alten D5200, sehr ähnlich. Allerdings lassen sich ein paar kleine äußerliche Unterschiede feststellen: beispielsweise ist die D5300 etwas kompakter und leichter, was sehr angenehm ist, wenn man sie mehrere Tage mit sich herumtragen muss. Auch der Griff wurde optimiert. Dank der verbesserten Handlage wurde die Verwacklungsgefahr verringert, das Ergebnis sind schärfere Fotos. Außerdem ist das kippbare Display mit jetzt 3,2-Zoll etwas größer als beim Vorgängermodell. Intern gibt es auch eine Reihe bemerkenswerter Unterschiede, so wurde der Antialiasing-Filter, der sich normalerweise vor dem Sensor befindet, weggelassen. Wenn man diesen Filter weglässt, wie es auch bei den hochentwickelten Modellen D7100 und D800E der Fall ist, holt man die maximale Schärfe aus dem Sensor heraus. Darüber hinaus ist die D5300 die erste SLR-Kamera von Nikon mit integrierter GPS- und WiFi-Funktion. Das macht sie umso mehr zur idealen Reisebegleiterin. Schließlich verfügt die D5300 über einen stärkeren Akku, damit soll der zusätzliche Energieverbrauch bei der Verwendung der GPS- und/oder WiFi-Funktion kompensiert werden.

Nikon D5300

Fotografieren mit der Nikon D5300
Die Nikon D5300 ist eine Kamera mit der man super fotografieren kann, auch wenn man etwas weniger Erfahrung in Sachen Fotografie hat. Die Kamera lässt sich bequem bedienen und bringt sehr gute Fotos und Videos ein. Die wichtigsten Einstellungen können mit einem Tastendruck nachgesehen oder geändert werden. Die Kamera reagiert schnell und mit den 39 Fokuspunkten kann man wirklich auf jedes beliebige Motiv fokussieren. Schnell bewegliche Motive kann die D5300 mit einer Geschwindigkeit von 5 bps festhalten. Obendrein besteht die Möglichkeit, den Geschwindigkeit der Serienbilder dauerhaft niedriger, auf 3 bps, einzustellen. Das ist eine tolle Funktion, wenn man eine Serie spontaner Porträtaufnahmen machen möchte. Darüber hinaus ist die D5300 mit einem klaren und großen 3,2-Zoll-Display ausgestattet; da es um 180 Grad kippbar ist, kann man aus den unterschiedlichsten Winkeln heraus fotografieren. Wenn man mit dem Fotografieren fertig ist, kann man das Display vollständig einklappen, sodass es auf Reisen nicht beschädigt wird. Wenn wir unbedingt einen Kritikpunkt nennen sollen, dann wäre uns beim nächsten Modell ein Touchscreen-Display willkommen. Außerdem ist die Nikon D5300 mit einem neu entwickelten Pentaspiegel-Sucher ausgestattet, der ein klares Bild und eine Bilddeckung von zirka 95 % bietet.

D5300

Bildqualität der Nikon D5300
Die Bildqualität von de Nikon D5300 ist gut bis sehr gut. Auch in Situationen, in denen die Lichtmenge zu wünschen übrig lässt, kann man, dank des großen ISO-Bereichs von bis zu 25.600, schöne, scharfe Fotos machen. Die Menge an Bildrauschen hält sich in Grenzen, was nicht zuletzt am leistungsstarken Expeed 4-Bildprozessor liegt, der eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit aufweist. Mit der Schärfe waren wir ausgesprochen zufrieden und auch die Belichtung ist in der Regel sehr gut. Außerdem liefert der Sensor im DX-Format schöne Farben und viele Details. Andere interessante Funktionen, die der Bildqualität zugute kommen, sind HDR (hoher dynamischer Bereich) für Landschaften und unbewegliche Motive sowie Active D-Lighting für einen starken Kontrast bei Personen oder bewegliche Motiven. Für kreative Fotografen sind auch diverse Filtereffekte vorhanden: neu sind der HDR-Malereieffekt und der Spielzeugkameraeffekt. Obendrein verfügt die Nikon D5300 über Picture Control mit sechs Einstellungen: Standard, Neutral, Lebhaft, Monochrom, Porträt und Landschaft. Die Schärfe und der Kontrast können manuell noch angepasst werden.

GPS test

Nikon D5300 Kamera Merkmale
Persönlich finde ich es schön, wenn ich im Anschluss an eine Reise nachsehen kann, welche Strecken ich zurückgelegt habe und welche Fotos ich an welcher Stelle gemacht habe. Die integrierte GPS-Funktion ist daher etwas, das ich dankbar verwendet habe. Ich hatte eigentlich erwartet, dass die Nutzung dem Akku mehr abverlangen würde. Aber selbst wenn ich den ganzen Tag GPS eingeschaltet ließ und regelmäßig anhielt, um Fotos zu machen, hat die Kamera problemlos den ganzen Tag durchgehalten. Abends habe ich die Kamera, nachdem ich mir alle Fotos noch einmal angesehen hatte, an das Ladegerät angeschlossen, damit ich am nächsten Tag wieder mit voller Energie weitermachen konnte. Ebenfalls sehr willkommen war mir die integrierte WiFi-Funktion. In Zeiten, in denen sich alles um das das Teilen von Fotos dreht, ist es geradezu ideal, wenn man Fotos direkt von der Kamera auf ein anderes Gerät übertragen kann. Auf diese Weise kann man die Fotos sofort auf Facebook, Instagram und Websites anderer sozialer Medien hochladen. Abgesehen von der Aufnahme hoch auflösender Fotos, ist die D5300 auch eine ausgezeichnete Kamera, wenn man Videos in Full-HD-60p-Auflösung filmen möchte.

Nikon lens

Nikon D5300 Objektive
Das im Set enthaltene Standardobjektiv, das AF-S DX Nikkor 18-55mm f3.5-5.6G VR, ist ein populäres Zoomobjektiv für SLR-Kameras im DX-Format. Dieses simple, aber vielseitige Objektiv mit 3-fach Zoom bietet in den unterschiedlichsten Aufnahmesituationen hilfreiche Optionen. Das Objektiv verfügt über ein VR-Stabilisierungssystem, das auf dem Objektiv selbst ein- und ausgeschaltet werden kann. Dieser Schalter ist relativ schwergängig, aber das ist auch gut so, denn auf diese Weise verhindert man, dass er versehentlich betätigt wird. Darüber hinaus ist das 18-55mm Objektiv mit einem Silent Wave Motor (SWM) ausgerüstet, der für eine schnelle und sehr leise Funktionsweise sorgt. Das AF-S DX Nikkor 18-55mm f3.5-5.6G VR ist ein schönes Objektiv, wenn man die Kamera näher kennenlernen möchte.

Nikon review

Nikon D5300 Testfazit
Die Nikon D5300 kommt mit einer Reihe leistungsstarke Spezifikationen, die nicht nur auf dem Papier gut aussehen, sondern auch in der Praxis etwas bringen. Es handelt sich um eine Kamera, mit der man wunderbar fotografieren kann. Besonders wenn man früher schon einmal mit einer eine Nikon SLR-Kamera gearbeitet hat, fühlt man sich sofort mit der Bedienung vertraut. Ebenfalls nicht unwichtig ist die gute Bildqualität; die Fotos sehen scharf und detailliert aus. Weitere Pluspunkte sind das große kippbare Display sowie die integrierte WiFi- und GPS-Funktion. Aus unserer Sicht ist die Nikon D5300 absolut empfehlenswert. Die Nikon D5300 bietet sehr viele Möglichkeiten für ambitionierte Amateurfotografen und sie ist relativ erschwinglich. Das Kameragehäuse ist in Schwarz, Grau und Rot erhältlich. Das Gerät ist momentan zu einem Ladenpreis von 699,- Euro zu haben. Die unverbindlichen Preisempfehlung der D5300, zusammen mit dem im Set enthaltenen Standardobjektiv, liegt bei 799,- Euro.

Nikon D5300 Test
Nikon D5300 Test
Nikon D5300 Test Fotos
Nikon D5300 Test Videos
Nikon D5300 SLR Kamera
Nikon D5300 Daten

Nikon D5300 Testergebnis
• Benutzerfreundlichkeit: 90
• Funktionen: 90
• Bildqualität: 85
• Design: 85
• Preis: 85
• Punktzahl: 85 von 100

Nikon camera review

Nikon D5300 Testfotos
Die folgenden Nikon D5300 Testfotos wurden im JPEG-Format mit einem Produktionsmodell der Kamera aufgenommen. Die Fotos wurden im süddeutschen Berchtesgaden gemacht; genauer gesagt: am „Kehlsteinhaus“ (das früher auch als „Adlerhorst“ bekannt war, in dem sich Adolf Hitler früher gerne aufhielt). Die Testfotos wurden in Kombination mit dem im Set enthaltenen Standardobjektiv, dem AF-S DX Nikkor 18-55mm VR, gemacht. Die Fotos werden komprimiert angezeigt; über den Link unter dem jeweiligen Bild kann das Original heruntergeladen werden.

Nikon D5300 Test Foto

Nikon D5300

Original Test Foto Herunterladen : Nikon D5300

D5300 Nikon

Original Test Bild Herunterladen : Nikon D5300

Nikon D5300 review

Original Testfoto Herunterladen : Nikon D5300

Nikon D5300 review

Original Testbild Herunterladen mit Spielzeugkamera-Effekt und Farbskizze-Effekt

Review Nikon D5300

Original Test Foto Herunterladen : Nikon D5300

D5300 review

Original Test Bild Herunterladen : Nikon D5300

Nikon D5300 reviews

Original Test Foto Herunterladen : Nikon D5300




   Nikon D5200 Test Fotos
   Nikon D800 Test Fotos
   Nikon D600 Test Fotos
   Nächste   Nikon D750 Spiegelreflexkamera
   Vorhige  Nikon D5300 Test Fotos
   Neuigkeiten vom Hersteller:Nikon
   Neuigkeiten per Kategorie:Digitalkamera Test
   Neuigkeiten Hersteller per Kategorie:Nikon Digitalkamera Test


Android smartphone
Letzte Nikon Ankündigungen
Nikon D850 Spiegelreflexkamera bald offiziell
Nikon Coolpix W300 Outdoor Kamera
Nikon D7500 Spiegelreflexkamera
Nikon D5 und D500 Jubiläumsmodellen
Nikon AF-S Nikkor 70-200 mm VR Objektiv
Nikon PC Nikkor 19 mm 1:4E ED Objektiv
Nikon D5600 Spiegelreflexkamera
Nikon KeyMission Action-Kameras
Nikon AF-P DX Nikkor 70-300 mm Telezoomobjektiv
Nikon D3400 Spiegelreflexkamera
Nikon Coolpix W100
Nikon 105 mm Objektiv für Porträt-Aufnahmen
Nikon DL Premium-Kameras
Nikon DL24-500 f/2.8-5.6
Nikon DL24-85 f/1.8-2.8
 
Letzte Kurznachrichten
Samsung QLED Curved Gaming Monitore
Magic Circle Pro Trampolin Test
D850 von Nikon eingeführt
Samsung Galaxy Note 8 Premium Smartphone
Nikon D850 Spiegelreflexkamera bald offiziell
Canon EOS 6D Mark II Vollformat-Kamera
Canon EOS 200D DSLR Kamera
Xbox One X Konsole
Apple HomePod Smart Lautsprecher
Apple iPad Pro 10,5'' Tablet
HTC U11 Smartphone mit leistungsstarke Kamera
Nikon Coolpix W300 Outdoor Kamera
Nintendo Switch auf der Spielmesse E3
Ricoh WG-50 Outdoor Kamera
photokina 2018 in Köln
   
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Tablets Zubehor   CES CeBIT IFA Photokina PMA