Samsung NX3000 Canon PowerShot G7 X Nikon Coolpix S9700 Panasonic Lumix TZ61 Canon PowerShot SX700 Sony CyberShot HX400
Samsung NX3000 Canon PowerShot G7 X Nikon Coolpix S9700 Panasonic Lumix TZ61 Canon PowerShot SX700 Sony CyberShot HX400
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Canon PowerShot A2300 Test
Ilse Jurriën : 21 Juli 2012 - 14:55 CET
Digital Camera Review Test Appareil Photo Numerique Prueba camara digital Digitale Camera Test Dijital Kamera Incelemeleri Digitalkamera Test Digitalkamera
CanonCanon PowerShot A2300 Test : Im ersten Quartal dieses Jahres hat Canon eine neue Digitalkamera für Einsteiger in Sachen Fotografie bzw. für Familien mit einem begrenzten Budget auf den Markt gebracht. Die Canon PowerShot A2300 ist eine 16-Megapixel-Digitalkamera mit einem stilvollen Metallgehäuse. Das schlanke Design sieht elegant aus und umfasst ein 5-fach optisches Zoomobjektiv und ein 2,7" LCD-Display. Zum Ausgleich für ein fehlendes, optisches Bildstabilisierungssystem, wurde die PowerShot A2300 mit Digital IS ausgestattet, damit man auch bei schlechten Lichtverhältnissen brauchbare Fotos machen kann. Außerdem ist die Canon PowerShot A2300 dazu in der Lage, Videos in einer 720p HD-Auflösung aufzunehmen. Wir haben die benutzerfreundliche PowerShot A2300 einem praktischen Test unterzogen.
Canon PowerShot A2300 Test

Canon PowerShot A2300 Test
Die Canon PowerShot A2300 ist die Nachfolgerin der ein Jahr älteren PowerShot A2200. Diese Kamera verfügte über einen CCD-Sensor mit 14 (statt 16) Megapixeln und war mit einem 4-fach (statt 5-fach) optischen Zoomobjektiv versehen. Auch das Kameragehäuse wurde überarbeitet, das stromlinienförmige Metallgehäuse der PowerShot A2300 sieht strapazierfähig und robust aus. Das lässt vermuten, dass die Kamera zur stilvollen Canon IXUS-Kameraserie gehört. Die Tastenstruktur wurde ebenfalls erneuert. Was sofort auffällt, ist das Fehlen eines Einstellrads, das tatsächlich auch ziemlich überflüssig war. Die unterschiedlichen Fotomodi können leicht eingestellt werden. Aufgrund der simplen Menüstruktur und einer separaten Hilfe-Taste, ist es nicht zwingend erforderlich, die Gebrauchsanweisung zu Rate zu ziehen. Bei der Canon PowerShot A2300 heißt es buchstäblich: „Point-and-Shoot“ bzw. „Zielen-und-Abdrücken“.

Canon PowerShot A2300

Test Canon PowerShot A2300
Das 28-mm-Weitwinkelobjektiv bietet einen 5-fach optischen Zoom mit einem Bereich von 28-140 mm (das entspricht 35 mm). Der Zoommechanismus an der Oberseite der Kamera lässt sich einfach bedienen. Man kann zwar weiter einzoomen, aber dann schaltet die Kamera auf Digitalzoom um (max. 20-fach). Die Qualität lässt dann allerdings stark nach, besonders weil die Kamera nicht mit einer optischen Bildstabilisierung ausgestattet ist. Zum Ausgleich dafür wurde die Canon PowerShot A2300 mit Digital IS ausgestattet, damit unbeabsichtigte Kamerabewegungen aufgefangen werden. Das ist besser als nichts, bietet aber sicher nicht dieselbe Qualität wie eine optische Bildstabilisierung. Die Canon PowerShot A2300 verfügt über ein 2,7" LCD-Display mit einer 230 K-Dot-Auflösung. Die Farben werden auf dem Display etwas zu dunkel wiedergegeben, außerdem ist der Blickwinkel begrenzt. Aber der Bildschirm reicht aus und schneidet nicht schlechter ab als der bei vergleichbaren Modellen der Konkurrenz. Für eine Kamera in dieser Preisklasse ist die PowerShot A2300 ziemlich schnell. Innerhalb von knapp 2 Sekunden ist die Kamera startklar und sie weist eine geringe Auslöseverzögerung von 0,2 Sekunden auf.

Canon PowerShot

16 Megapixel Canon PowerShot A2300
Die Canon PowerShot A2300 ist mit einem 16 Megapixel CCD-Bildsensor und einem Digic 4-Bildprozessor ausgestattet. Dank der integrierten Szeneerkennung, ist die PowerShot A2300 - im Smart-Automodus - dazu in der Lage, die Aufnahmesituation zu erkennen und anhand daran die erforderlichen Einstellungen, wie die Belichtung und den Weißabgleich, automatisch anzupassen. Außerdem ist die Canon PowerShot A2300 mit einem leistungsstarken Blitz sowie einer Gesichtserkennung, Rote-Augen-Erkennung und einer Blinzel-Erkennungsfunktion ausgestattet. Wenn man den Programmmodus selektiert, ist man als Fotograf selbst dazu in der Lage, diverse Fotoeinstellungen den eigenen Wünschen entsprechend anzupassen. Des Weiteren stehen zahlreiche Kreativfilter zur Verfügung, unter anderem ein Fischaugen-Effekt, Miniatureffekt, Spielerischer Effekt, Monochrom, Extra lebhaft und ein Poster-Effekt. Darüber hinaus kann man Szeneprogramme, wie Porträt, Selbstauslöser, Schnee, Feuerwerk, Wenig Licht und Lange Verschlusszeit, selektieren.

Canon PowerShot A2300
Original Foto Herunterladen ohne Zoom und mit 5x Zoom und mit 20x Digitalzoom

Canon PowerShot A2300 Bildqualität
Die Bildqualität der Canon PowerShot A2300 ist gut, sie hängt aber von den Lichtverhältnissen ab. Wie man im Grunde bei allen Einstiegsmodellen feststellen muss, bekommt die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen Probleme. Das liegt teilweise am Gebrauch eines CCD-Sensors und am Fehlen einer optischen Bildstabilisierung, wird andererseits aber durch eine digitale Bildstabilisierung, einen speziellen “Wenig Licht”-Modus und eine Blende von f/2,8 kompensiert. Nichtsdestotrotz sehen die Fotos, die in Situationen mit wenig Licht, wie z. B. in geschlossenen Räumen, gemacht wurden, ein bisschen körnig aus. Außerdem schreitet die Rauschunterdrückung manchmal etwas zu aggressiv ein, dadurch werden die Details fleckig. Berücksichtigt man jedoch die Preisklasse, dann gibt es wenig zu klagen. Die Canon PowerShot A2300 lässt sich erfreulich gut und direkt bedienen und man kann problemlos schöne Erinnerungsfotos damit festhalten.

PowerShot

Canon PowerShot A2300 Budgetkamera
Die PowerShot A2300 gehört zur Budgetkameraserie von Canon. Die günstigeren und schwereren A810 und A1300 werden beide mit AA-Batterien betrieben und weisen ein einfacheres Design auf. Oberhalb der A2300 rangieren die A2400 IS, die A3400 IS und die A4000 IS. Die PowerShot A2300 ist, abgesehen von der optischen Bildstabilisierung, mit der A2400 IS identisch. Die A3400 IS verfügt über ein Touchscreen und die A4000 IS ist mit einem großen 3"-Display und einem 8-fach optischen Zoomobjektiv ausgestattet. Die PowerShot A2300 ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 140,- Euro erschienen. Online ist die Kamera schon ab 85,- Euro zu bekommen. Wenn man ein etwas größeres Budget hat, dann ist ihre größere Schwester mit optischer Bildstabilisierung, die PowerShot A2400 IS, zu einem Aufpreis von 25,- Euro erhältlich.

A2300

Canon PowerShot A2300 Test Fazit
Die Canon PowerShot A2300 ist eine einfach zu bedienende Digitalkamera mit einem 16 Megapixel CCD-Sensor und einem 5-fach optischen Zoomobjektiv. Das stilvolle Metallgehäuse wurde sehr kompakt gehalten, dadurch kann man die Kamera bequem mit sich führen. Wenn man über ein begrenztes Budget verfügt oder einfach ein simples Einstiegsmodell als Kamera sucht, dann ist die PowerShot A2300 eine gute Wahl. Die Bildqualität ist in Ordnung und die Kamera verfügt über zahlreiche Automatik- sowie kreative Foto- und Videofunktionen. Wenn man dazu bereit ist, etwas mehr Geld für seine Digitalkamera auszugeben, dann ist ihre größere Schwester, die PowerShot A2400 IS, mit optischer Bildstabilisierung, eine gute Option.

Canon PowerShot A2300 Testergebnis
• Benutzerfreundlichkeit : 80
• Funktionen : 75
• Bildqualität : 75
• Design : 80
• Preis : 85
• Punktzahl : 80 von 100

Canon PowerShot A2300 Test
Canon PowerShot A2300 Test
Canon PowerShot Test Fotos
Canon PowerShot Videos
Canon PowerShot A2300 Daten
Canon PowerShot A2300 Preis
Canon PowerShot Digitalkameras

Canon PowerShot A2300 Test Fotos

TRUE

Original Herunterladen : Canon PowerShot Test Foto

Canon PowerShot A2300 Foto

Original Herunterladen : Canon PowerShot Test Bild

Canon PowerShot A2300 Fotos

Original Herunterladen : ohne Filter und mit Extra lebhaft Filter

Fotos Canon PowerShot A2300

Original Herunterladen : mit Spielerischer Effekt und mit Miniatureffekt

PowerShot A2300 Foto

Original Herunterladen : Canon PowerShot A2300 Foto

PowerShot A2300 Fotos

Original Herunterladen : Canon PowerShot A2300 Bild

Canon PowerShot Fotos

Original Herunterladen : Canon PowerShot Foto

Canon PowerShot Foto

Original Herunterladen : Canon PowerShot Bild

PowerShot Foto

Original Herunterladen : Canon PowerShot Test Foto

Canon Foto

Original Herunterladen : Canon PowerShot Test Bild
   Nikon Coolpix L810 Test
   Olympus Tough TG-820 Test
   Casio EX-ZR20 Test
   Nächste   Canon EOS M Zubehör
   Vorhige  Canon PowerShot Test Fotos
   Neuigkeiten vom Hersteller:Canon
   Neuigkeiten per Kategorie:Digitalkamera Test
   Neuigkeiten Hersteller per Kategorie:Canon Digitalkamera Test
   Canon EOS 700D - €399.99
   Nikon D7100 - €649.99
   Nikon D5300 - €569.00
   Sony Alpha 6000 - €541.00
   Canon EOS 70D - €749.99
   Samsung NX300 - €349.99
   Canon PowerShot G1 X Mark II - €569.99
   Panasonic Lumix DMC LX7 - €339.00
   Nikon D3300 - €375.00
   Panasonic Lumix DMC GF6 - €393.00



LetsGoDigital digital camera magazine
Letzte Canon Ankündigungen
Canon EOS C100 Mark II
Canon 4K Cine-Servo Objektiv
Canon CashBack Aktionen
Canon PowerShot SX60 HS
Canon EOS 7D Mark II
Canon PowerShot G7 X
Canon EOS 1200D gewinnt EISA Award
Canon PowerShot SX520 HS und SX400 IS
Smarter fotografieren mit Canon Kompaktkameras
Canon EF-M 55-200mm Objektiv
Canon EOS 100D White Edition Kit
Canon PowerShot D30 und S200
Canon IXUS Kompaktkameras
Canon PowerShot SX700 HS
Canon PowerShot G1 X Mark II
 
Letzte Kurznachrichten
Fotografie Trends in 2015
Fujifilm Fotobuch brillant Video
Sony Alpha 7 II
Sony A7 II
Pentax Cashback Aktion
Panasonic Cashback Aktion
Panasonic Lumix Smart Camera
Galaxy Note Edge Premium-Edition
LG G3 das erste Android Lollipop Smartphone
Canon EF 100-400mm Objektiv
Nokia Lumia 535
Sony tragbares Ladegerät
Sony 28-135mm ideal für 4K Videos
Sony Vario-Tessar T* 16-35mm
Canon EOS C100 Mark II
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA