Nikon D7100 Canon EOS 700D Panasonic Lumix DMC-GM1 Canon EOS 1200D Sony Alpha 5000 Nikon D3300
Nikon D7100 Canon EOS 700D Panasonic Lumix DMC-GM1 Canon EOS 1200D Sony Alpha 5000 Nikon D3300
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Olympus E-5 Test
Ilse Jurriën : 22 Oktober 2010 - 08:00 CET
Digital Camera Review Test Appareil Photo Numerique Prueba camara digital Digitale Camera Test Dijital Kamera Incelemeleri Digitalkamera Test Digitalkamera
OlympusOlympus E-5 Test : Im Zuge der offiziellen Einführung der ersten Four Thirds DSLR-Kamera, der E-1, auf dem sonnigen Mallorca, wurde der erste Schritt dazu unternommen, das Four Thirds-System einzuführen. Ich war damals, im Jahr 2003, dabei und habe dort Bekanntschaft mit der Four Thirds DSLR-Kamera der ersten Generation gemacht. In den darauffolgenden Jahren sollten noch viele Modelle dazukommen, aber die hochentwickelten Four Thirds DSLR-Kameras blieben selten. Vier Jahre später folgte die E-3, eine in zahlreichen Punkten verbesserte, schöne Weiterentwicklung. Drei Jahre später halte ich nun „endlich“ die Olympus E-5 in der Hand, die neueste Olympus Four Thirds DSLR-Kamera. Hat sich das Warten auf eine neue DSLR-Weiterentwicklung gelohnt?
Olympus E-5 review

Olympus E-5 Test
Es ist in der Zwischenzeit viel passiert. Olympus hat, zusammen mit Panasonic, das Micro Four Thirds-System entwickelt und verschiedene Systemkameras auf den Markt gebracht. In dieser Hinsicht überrascht es uns eigentlich, dass die Olympus E-5 überhaupt noch weiterentwickelt wurde. Diverse Hersteller arbeiten mit ihren Systemkameras an einem erfolgreichen Vormarsch und diese werden zweifellos einen Teil des DSLR-Markts erobern. Allerdings sind die aktuellen Systemkameras, dazu zählt auch Micro Four Thirds, auf eine andere Zielgruppe ausgerichtet als die, für die die Olympus E-5 gedacht ist.

Review Olympus E-5

Review Olympus E-5 professionelle SLR-Kamera
Die Olympus E-5 ist die Nachfolgerin der E-3. Sie wurde eindeutig für anspruchsvolle, semiprofessionelle und professionelle Fotografen konzipiert. Es ist ein Marktsegment, auf dem die Konkurrenz scharf ist und das von Größen wie Canon und Nikon schon seit Jahren dominiert wird. In dieser Hinsicht wird es für Olympus eine harte Nuss werden, neue Marktanteile zu erobern. Trotzdem scheint Olympus viel Vertrauen in die E-5 zu haben und der erfahrene Fotogigant scheint überzeugt hinter dieser neuen DSLR-Kamera zu stehen.

Olympus E-5

Olympus E-5 DSLR-Kamera Gehäuse
Die erste Begegnung mit der Olympus E-5 Kamera ist eine Art Wiedersehen. Am Gehäuse der Olympus E5 scheint zunächst wenig verändert worden zu sein. Die Vorderseite der Kamera ist unverändert geblieben. Wie bei einer DSLR-Kamera in diesem Segment zu erwarten, sind die Maße großzügig und die Olympus E-5 bringt auch einiges an Gewicht auf die Waagschale. Die Handlage ist jedoch komfortabel, was unter anderem am sich perfekt anfühlenden Handgriff liegt.

Olympus E-5 digital

Olympus E-5 digitale Spiegelreflexkamera mit Blitz
Dass die Olympus E-5, trotz ihrer professionellen Verarbeitung und Ausstrahlung, etwas mehr zur semiprofessionellen Seite hin neigt, dafür scheint der integrierte Blitz ein Beweis zu sein. Obwohl es immer mehr Profis gibt, die diese kleinen integrierten Blitze zu gegebener Zeit zu schätzen wissen, werden die meisten professionellen DSLR-Kameras ohne diesen praktischen Bestandteil konzipiert. Der Blitz der Olympus muss mittels eines mechanischen Schalters an der Seite des Blitzes hochgeklappt werden. Der integrierte Blitz klappt ziemlich hoch auf und unterstützt auch das innovative drahtlose Blitzsystem von Olympus.

Olympus E5

Olympus E5 verfügt über 3" Live View-Display
Am stärksten verändert hat sich die Rückseite der Olympus E-5. Das ausklappbare und drehbare Display ist geblieben, aber die Maße haben deutlich, auf 3 Zoll, zugenommen. Auch die Auflösung wurde sichtbar, auf 920.000 Bildpunkte, erhöht. Die VGA-Wiedergabe stellt eindeutig einen Mehrwert dar. Sie kann sich jetzt mit der Konkurrenz messen, die ihre Kameras ebenfalls mit derart hochauflösenden Displays ausgestattet hat. Die Anwendungsmöglichkeiten der Live View-Funktion werden dank dieses Displays, das in verschiedene Positionen eingestellt werden kann, umfassender. Das funktioniert in der Praxis sehr erfreulich und verleiht den Fotografen erheblich mehr Freiheit bei der Erstellung von Kompositionen aus schwierigem Winkel.

Olympus E-5 memory

Olympus E-5 Speicherkarte Unterstützung
Da das 3-Zoll-Display mehr Platz einnimmt, wurden die Tasten auf der Rückseite verlegt. Die Tastenreihe unter dem Display der E-3 ist verschwunden. Ein paar dieser Tasten wurden über das Display der Olympus E-5 platziert. Verschwunden ist auch der Schalter, mit dem das Fach für die Speicherkarten geöffnet wird. Das Fach befindet sich immer noch im Handgriff, aber dn Deckel kann man nun einfach aufschieben. Eine etwas billigere, aber funktionale Variante. Der doppelte Kartenschlitz ist geblieben, aber die xD Picture Card hat das Feld räumen müssen. Das war wohl auch zu erwarten, xD hat nie große Marktanteile erobern können. Die Olympus E-5 unterstützt jetzt Karten im CompactFlash- und SDHC-Format. Es fällt auf, dass SDXC nicht unterstützt wird.

E-5

Olympus E-5 semiprofessionelle Spiegelreflexkamera
Bezeichnend für DSLR-Kameras mit einem professionellen Charakter sind die oft kleinen, aber feinen Änderungen an der Bedienung und Ergonomie. Im Vergleich zur E-3, ihrer Vorgängerin von vor drei Jahren, kann man von einer sehr feinen Weiterentwicklung sprechen. Eine wichtige Feststellung beispielsweise für E-3 Fotografen. Ich gehe davon aus, dass beispielsweise Unterwasserfotografen ihre teuren Unterwassergehäuse mit der E-5 weiter benutzen können. Darüber hinaus brauchen sie sich nicht oder kaum umzustellen und werden sich im Allgemeinen mit den kleine Änderungen, die bei der Olympus E-5 durchgeführt wurden, zurechtfinden können. Man sollte daher keine revolutionären Funktionen oder innovativen Bildlösungen erwarten. Die Olympus E-5 ist tatsächlich ein DSLR-Kamera für eine (semi-)professionelle Zielgruppe, die in vielen Punkten verbessert wurde.

E5

Olympus E5 mit Super Sonic Wave-Filter ausgestattet
Olympus hat viele Bildlösungen mit auf den Weg gebracht, an denen sie von der Idee, über die Entwicklung bis hin zur Umsetzung beteiligt waren. Es sind auch häufig diese Lösungen, die Olympus als erster bei seinen Kameras eingeführt hat und die später von der Konkurrenz übernommen bzw. nach deren Vorstellungen angepasst wurden. Nehmen wir beispielsweise den Super Sonic Wave-Filter, der zuerst bei der Olympus E-1 eingeführt wurde und später in vielen Formen bei DSLR- und Systemkameras anzutreffen war. Diese Funktion entfernt effektiv Staub und Schmutz vom Sensor, so dass der Wechsel von Objektiven unter staubigen Bedingungen kein Problem darstellt.

Olympus E-5 DSLR

12,3 Megapixel Olympus E-5 SLR-Kamera
Olympus hat sich schon einmal zum Thema Auflösung geäußert. Man war der Ansicht, dass 12 Megapixel die optimale Menge ist. An sich eine richtige Einschätzung, die sich auch gut verteidigen lässt. Sie wird aber schwerer zu verteidigen, wenn die Konkurrenz um Olympus herum ihre Bildauflösung nahezu einmütig auf 14, 16 und 20+ Megapixel erhöht. Das schwächste Glied scheint der Four Thirds-Bildsensor zu sein, der etwas Mühe hat, die hohen ISO-Werte und die Anzahl Pixel zu verarbeiten. Die Frage ist natürlich, ob das notwendig ist, zumal die Erfahrungen mit der Olympus E-3 und die Ergebnisse, die damit erzielt wurden, absolut top und professionell sind. Olympus hat für die E-5 einen neuen TruePic V+ Prozessor entwickelt, der hoch entwickelte Algorithmen verwendet. Es ist diese Kombination, die dafür sorgen soll, dass die 12,3 Megapixel an Auflösung optimal, bei größtmöglichem Erhalt der Details, ausgenutzt werden.

Olympus E-5 camera

Olympus E-5 mit diversen Kreativfiltern ausgestattet
In den letzten Jahren hat Olympus eine Reihe Kreativfilter entwickelt und in seine DSLR- und PEN-Systemkameras integriert. Mit diesen Filtern kann man ganz leicht einfache oder auch komplexe Effekte direkt in der Kamera erzeugen. Die Olympus E-5 hat zehn davon mit auf den Weg bekommen und damit lässt es sich toll fotografieren. Sobald man den Live View aktiviert, ist der Effekt der Filter sofort sichtbar. Es macht geradezu „süchtig“. Wenn man die Filter einmal entdeckt hat, ist es schwer, die Finger wieder davon zu lassen. Das ist kreative Fotografie im Handumdrehen. Toll!

Olympus E-5 photos

HD-Videofunktion der Olympus E-5 DSLR
Neu ist die HD Videofunktion. Obwohl zunächst seitens der Fotografen häufig negativ darauf reagiert wurde, scheint das in der Praxis zu beeindruckenden Kreationen geführt zu haben. Eine neue Benutzergruppe aus der Videowelt hatte sofort das Potenzial gesehen, das das Filmen mit einer DSLR-Kamera mit austauschbarem Objektiv in sich birgt. Das hat schon in kurzer Zeit dazu geführt, dass Werbefilme für das Fernsehen produziert wurden. Auf YouTube kann man sich schon viele Beispiele für DSLR-Videos anschauen. Die Olympus E-5 unterstützt 720p HD-Videos und damit kommt die Kamera den Anforderungen, die Videografen stellen, zumindest entgegen. Der Ton wird in Mono aufgenommen, aber es besteht durchaus die Möglichkeit dazu, ein Stereomikrofon anzuschließen. Die Olympus E-5 wird meiner Ansicht nach kein ernsthafter Kandidat dafür sein, in die Welt der professionellen DSLR-Videoaufnahmen vorzustoßen.

Olympus E-5 pictures

Olympus E-5 Testfazit
Die Olympus E-5 ist eine äußerst robuste und zuverlässige DSLR-Kamera. Eine Kamera, mit der man unter allen erdenklichen Bedingungen arbeiten kann. Ein treues Arbeitstier, wenn man so möchte. Die Verarbeitung ist von hoher Qualität und in all ihren Facetten strahlt die Olympus E-5 Gediegenheit aus. Ob es jedoch ausreicht, um eine neue Gruppe Fotografen anzuziehen, ist zweifelhaft. Besitzer einer Olympus Four Thirds-System DSLR-Kamera (E-1, E-3 und E-30) werden vielleicht die Gelegenheit zum Umstieg ergreifen. Aber wer empfänglich für modische Funktionen, wie professionelle Full-HD-Videofunktionalität, hohe Auflösungen und höchste ISO-Werte, ist, dürfte sich wahrscheinlich eher zur Konkurrenz hingezogen fühlen. Obwohl wir die DSLR-Kamera in Bezug auf ihre Bildqualität noch nicht beurteilen können, wegen des Vorproduktionsstatus dieses Olympus E-5 Modells, gehen wir davon aus, dass die Olympus E-5 in Bezug auf die Bilder jedenfalls alle professionellen Anforderungen erfüllt.

E-5 review
   Olympus E-5 Daten
   Olympus E-5
   Olympus E-P2
   Nächste   Sanyo Xacti CG100
   Vorhige  Nikon D7000 Test
   Neuigkeiten vom Hersteller:Olympus
   Neuigkeiten per Kategorie:Digitalkamera Test
   Neuigkeiten Hersteller per Kategorie:Olympus Digitalkamera Test
   Canon EOS 700D - €422.99
   Nikon D7100 - €873.00
   Nikon D5300 - €469.99
   Sony Alpha 6000 - €564.19
   Canon EOS 70D - €739.99
   Samsung NX300 - €385.00
   Canon PowerShot G1 X Mark II - €719.00
   Panasonic Lumix DMC LX7 - €329.00
   Nikon D3300 - €387.00
   Panasonic Lumix DMC GF6 - €421.00



LetsGoDigital digital camera magazine
Letzte Olympus Ankündigungen
Olympus Stylus Tough TG-3
Olympus E-M10 Limited Edition
Olympus OM-D E-M10
Olympus Stylus TG-850
Olympus Stylus 1
Olympus OMD E-M1
Olympus Stylus XZ-10
Olympus Stylus VH-520
Olympus Stylus Kameras
Olympus Stylus Tough Kameras
Olympus 60mm Makro Objektiv Test
Olympus PEN E-PL5 Test Fotos
Olympus PEN E-PM2 Test Fotos
Olympus PEN Lite und PEN Mini
Olympus Stylus XZ-2
 
Letzte Kurznachrichten
Canon EOS 1200D gewinnt EISA Award
Sony gewinnt 6 EISA Auszeichnungen
HTC One in Glamour Red
HTC Desire 516
Rollei Add Eye Cam
13-Zoll Apple MacBook Pro
LG G Pad 8.0
Sony A5100 Systemkamera
Nikon auf der Photokina 2014
Nikon D4S gewinnt EISA Award
Fujifilm X-T1 gewinnt EISA Award
Samsung Galaxy Alpha
Pentax Q-S1
Canon PowerShot SX520 HS und SX400 IS
Nokia Lumia 530
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA