Nikon D7100 Canon EOS 700D Panasonic Lumix DMC-GM1 Canon EOS 1200D Sony Alpha 5000 Nikon D3300
Nikon D7100 Canon EOS 700D Panasonic Lumix DMC-GM1 Canon EOS 1200D Sony Alpha 5000 Nikon D3300
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
Oki C9000 V2
Nic Rossmüller : 4 Dezember 2006 - 21:26 CETAktualisiert
Digital Camera Review Test Appareil Photo Numerique Prueba camara digital Digitale Camera Test Dijital Kamera Incelemeleri Digitalkamera Test Digitalkamera
OkiOki C9000 V2 printer : Oki Printing Solutions bietet ab sofort die C9000 Farbdruckerserie mit mehr Leistung zum Preis der Vorgängermodelle. Die nun auf ‘V2’ endenden Modell bezeichnungen lösen die Vorgängerserie ab und vereinen erhöhte Medienflexibilität sowie Farbverbindlichkeit für den professionellen Inhouse-Farbdruck: So verarbeiten die Oki C9600 V2 printer sowie C9800 V2 Farbseitendrucker und -Multifunktionsgeräte ab sofort Grammaturen bis 330 g/m2. Damit können auch schwerere, hochwertige Medien etwa zur Herstellung von Broschüren, Visitenkarten, Flyern, Postkarten und anderen Geschäfts- und Marketingmaterialien bedruckt werden. Darüber hinaus sind die neuen Oki C9600 V2-Modelle Pantone zertifiziert.
Oki C9000 V2Oki C9000 printer - Geschwindigkeit
Grafischen Anwendern bietet die verbindliche Farbkalibrierung erhöhte Sicherheit bei der Erstellung von Unter lagen nach der weltweit eingesetzten Farbreferenzbibliothek von Pantone. Aufgrund der für Oki typischen Single-Pass-Technologie arbeiten auch die Modelle der C9000 V2-Serie mit einem äußerst geraden Papierweg. Das macht die Oki Farbdrucker nicht nur besonders zuverlässig, sondern lässt sie unterschiedlichste und sehr schwere Druckmedien verarbeiten: Mit Gram maturen von 330 g/m² bewältigen die V2-Modelle der Oki C9000 Serie bis zu 60 g/m² schwerere Medien als ihre Vorgänger - und das mit einer beeindruckenden Ausgabegeschwindigkeit von bis zu 36 A4 Farb- und 40 A4 Schwarzweiß-Seiten pro Minute.

Oki C9600 V2 Drucker - Farbkalibrierung
Für Grammaturen dieser Stärke war bisher ein separates, kostenpflichtiges Heavy Media Kit erforderlich. Als weitere Neuerung sind alle Oki C9600 V2-Modelle Pantone zertifiziert. Die Farbkalibrierung nach dem Pantone Standard gewährleistet höchste Farbverbindlichkeit beim Druck grafischer Anwendungen. Damit sind die Oki C9600 V2-Modelle prädestiniert für den kostengünstigen Kleinauflagendruck im eigenen Büro: Unternehmensbroschüren, Visitenkarten und andere Druckunterlagen können farbverbindlich nach den Pantone Farbwerten erstellt werden. Auf diese Weise ist es Unternehmen möglich, Geschäfts-, Verkaufs- oder auch Marketingunterlagen Corporate Design konform im eigenen Büro zu erstellen und die Kosten für unnötig hohe Auflagen bei der Produktion in Druckereien, einzusparen.

Oki C9000 Druckerserie - Druckqualität
Möglich wird die hohe Druckqualität und Farbverbindlichkeit durch die in der Oki C9000 V2-Serie integrierte Multilevel Technologie ProQ2400 (C9600) bzw. ProQ4800 (C9800). In Verbindung mit Oki’s High Definition Toner ermöglicht der Druckerspezialist so, eine variable Toner-Punktgröße auf unterschiedlichste Ausgabemedien aufzutragen. Das Resultat: wesentlich höhere Detailschärfe, größere Farbtiefe und feinere Farbverläufe. Wie auf alle seine aktuellen Produkte gewährt Oki Printing Solutions eine kostenlose 3 Jahres Garantie mit Vor Ort- und Next Day-Service. Die neuen C9000 V2-Modelle sind ab sofort zu den Preisen der Vorgängermodelle im autorisierten Fachhandel verfügbar. Für erhöhte Druckkostenkontrolle kann für die C9000 V2 Modelle zusätzlich die Oki Printer Flatrate abgeschlossen werden.

Über Oki
Die Oki Electric Industry Company Limited zählt mit einem Gesamtumsatzvolumen von rund 5,8 Mrd. US-Dollar zu den Top 30 Herstellern von Halbleitern und Kommunikationslösungen weltweit. Das Unternehmen beschäftigt über 21.000 Mitarbeiter (etwa 6.581 außerhalb Japans) und unterhält Fertigungsstätten in Japan, Thailand, den USA und Schottland. Die Oki Europe Ltd. gehört organisatorisch zur Oki Data Corporation (ODC), eine 100%-ige Tochter der Oki Electric, mit Sitz in Tokio. Das komplette Produktportfolio der Oki Data Corporation wird in 120 Ländern weltweit unter dem Markennamen Oki Printing Solutions vertrieben. Im Geschäftsjahr 2005 (31.3.) verzeichnete die Oki Data Corporation einen Gesamtumsatz von rund 1,4 Mrd. US-Dollar (Umsatzanteile: EMEA 49%, Nord-/Südamerika 28%, Asien/Ozeanien 16%, Sonstige 7%). In Deutschland vermarktet die Oki Systems (Deutschland) GmbH als Vertriebs-, Service- und Marketingorganisation hochwertige Farb- und Mono Drucker, Multifunktionsgeräte sowie Matrixdrucker, Faxgeräte und Drucklösungen.

   Oki C5800
   Oki C5900
   Epson AcuLaser C3800
   Nächste   Ricoh GR Digital Jubliäumsmodell
   Vorhige  Panasonic PT-DW10.000 Breitbild Projektor
   Neuigkeiten vom Hersteller:Oki
   Neuigkeiten per Kategorie:Drucker
   Neuigkeiten Hersteller per Kategorie:Oki Drucker
   Canon EOS 700D - €497.95
   Nikon D7100 - €819.00
   Nikon D5300 - €479.99
   Sony Alpha 6000 - €542.00
   Canon EOS 70D - €899.00
   Samsung NX300 - €385.00
   Canon PowerShot G1 X Mark II - €589.99
   Panasonic Lumix DMC LX7 - €329.00
   Nikon D3300 - €389.99
   Panasonic Lumix DMC GF6 - €357.00



LetsGoDigital digital camera magazine
Letzte Oki Ankündigungen
Oki B2500 MFP
Martin Semmelrogge und Oki Werbekampagne
Oki B4500 Multifunktionsdrucker
Oki After Work Golf Cup
Oki C5900 Laserdrucker
Oki C5600 Laserdrucker
Oki C5700 Laserdrucker
Oki C5800 Drucker
 
Letzte Kurznachrichten
Samsung Galaxy Tab Active
Samsung Galaxy Note 4
Nikon AF-S Nikkor 20mm Objektiv
Nikon SB-500 Blitzgerät
Canon EOS 7D Mark II
Canon PowerShot G7 X
Panasonic Lumix DMC-GM5
Panasonic Lumix DMC-LX100
Samsung NX1
Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus
Nikon D750 Spiegelreflexkamera
Nikon D5300 Test
Nikon D5300 Test Fotos
Nikon D5300 Test Videos
Nikon D750
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA