Nikon D7100 Canon EOS 700D Panasonic Lumix DMC-GM1 Canon EOS 1200D Sony Alpha 5000 Nikon D3300
Nikon D7100 Canon EOS 700D Panasonic Lumix DMC-GM1 Canon EOS 1200D Sony Alpha 5000 Nikon D3300
  Digitalkamera Apple Canon Casio Fujifilm HTC LG Nikon Nokia Olympus Panasonic Pentax Ricoh Rollei Samsung Sony  
Lets Go Digital
 
     
Powered by True
Counted by OneStat.com
HP Real Life Technologies
Nic Rossmüller : 2 Oktober 2006 - 14:35 CET
Digital Camera Review Test Appareil Photo Numerique Prueba camara digital Digitale Camera Test Dijital Kamera Incelemeleri Digitalkamera Test Digitalkamera
HPHP Real Life Technologies : Die neuen HP Real Life Technologies mit HP Design Gallery Mit den erweiterten HP Real Life Technologies und der neuen HP Design Gallery stehen Digitalfotografen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Bildbearbeitung zur Verfügung. Noch mehr Real Life von HP Optimale Fotos, wo und wann immer die Bilder aufgenommen werden: Mit den HP Real Life Technologies ist das schon länger möglich. In den neuen HP Digitalkameras steckt jetzt die neue Generation dieser Technologie und damit noch mehr Möglichkeiten - von der „Beratung“ bis zur automatischen Fehlerkorrektur. Zusätzlichen gestalterischen Spielraum bringt die neue HP Design Gallery mit einer umfangreichen Auswahl von gestalterischen Effekten und Rahmen.
HP Real Life TechnologiesHP Digitalkameras - Bildbearbeitung
Sie kommt in den neuen HP Digitalkameras erstmals zum Einsatz und macht zum Beispiel aus einem Foto per Knopfdruck ein Pop-Art-Meisterwerk. Bildbearbeitung ist heute in der Regel äußerst bedienerfreundlich. Trotzdem ist der Umweg über den PC für viele Anwender ein Hinderungsgrund. Sie nutzen lieber Bildbearbeitungs möglichkeiten, die direkt über das Display der Kamera oder des Druckers aktiviert werden können - wie die Real Life Technologies von HP. Das können die HP Real Life Technologies Fotografieren, was das Auge sieht - das klingt einfach, ist aber technisch eine Herausforderung.

HP Adaptive Lighting - Motive
Mit den Real Life Technologies hat HP eine ganze Reihe innovativer Bildverarbeitungstechniken zusammengefasst, die HP Wissenschaftler unter anderem gemeinsam mit Experten von Texas Instruments entwickelt haben. Um ambitionierten Fotografen die Möglichkeit zu lassen, ihre Bilder manuell zu optimieren, können die einzelnen Funktionen ein- und ausgeschaltet werden. Zu den HP Real Life Technologies gehören unter anderem: HP Adaptive Lighting - Das individuelle Kontrastprogramm Eine Herausforderung in der digitalen und analogen Fotografie ist die naturgetreue Wiedergabe von Kontrasten. Das gilt besonders für Außenaufnahmen oder hintergrundbelichtete Motive.

HP Real Life Technologies - Kontraste
Für ein HP Real Life Technologies optimales Ergebnis müssen sie, je nach Kontrastverhältnis individuell „belichtet“ werden. Ein Verfahren, das professionelle Fotografen bei der Entwicklung von Fotos in der Dunkelkammer einsetzen, die sogenannte „unscharfe Maskierung“ („burning and dodging“). Damit lässt sich das Verhältnis zwischen hellen und dunklen Bereichen in einem Foto ausgleichen, sanfte Übergänge bleiben erhalten, harte Kontraste werden reduziert. HP hat dieses Verfahren vom Labor in die Digitalkamera verlegt. Die HP Adaptive Lighting Technology (Digital Flash), für die allein vier Einzelpatente angemeldet sind, sorgt für eine ausgewogene Balance zwischen Licht und Schatten. Das Ergebnis ist eine originalgetreue Wiedergabe des Motivs.

HP Rauschfilter - Innenaufnahmen
Mittels HP Adaptive Lighting Technology wird dafür eine sogenannte Kontrast-Maske („Burning and Dodging“-Map) errechnet. Um das endgültige Bild zu erhalten, wird diese Maske mit dem Originalmotiv kombiniert. Die hellen Bereiche in der Maske bleiben erhalten, die dunklen Bereiche werden stärker beleuchtet. Der Fotograf hat die Wahl zwischen zwei Helligkeitsstufen, das ursprünglich erstellte Foto bleibt gespeichert. HP Rauschfilter - Ein echtes Rechengenie Von „Rauschen“ spricht man beim digitalen Fotografieren, wenn beispielsweise blauer Himmel oder die Haut eines Menschen anstatt gleichmäßig zu sein, körnig oder unruhig erscheinen. Je dunkler eine Aufnahme ist, zum Beispiel bei Innenaufnahmen, desto eher tritt diese Störung auf. Alle Digitalkameras haben damit zu kämpfen und nicht alle sind in der Lage dieses Rauschen wirkungsvoll zu reduzieren.

HP Real Life Technologies - Rauschen
Der Bildverarbeitungsprozeß in Digitalkameras lässt sich mit der Entwicklung eines Films bei der traditionellen Fotografie vergleichen. Die Qualität der Bildverarbeitung hängt auch von der Menge der Störungen ab, die sich in den aufgenommenen Bilddaten befinden. Und je höher die Megapixelauflösung einer Kamera ist, desto größer ist das Störungspotential. Um ein Foto zu verarbeiten müssen Digitalkameras zunächst die Bilddaten filtern. Dabei können Daten verloren gehen. Die Wissenschaftler von HP haben eine Lösung gefunden, die es erlaubt, das Rauschen ohne größeren Datenverlust zu reduzieren.

HP Rauschfilter - Algorithmus
Der HP Rauschfilter basiert auf einer mathematischen Gleichung, die jedem Pixel einen eigenen Wert zuweist. Eine Menge „Organisationsaufwand“ bei zum Beispiel fünf Millionen Pixel. Die HP Ingenieure haben ein schnelles und robustes Verfahren entwickelt, das in enormem Tempo jedem einzelnen Pixel gerecht wird. Die meisten dafür benötigten Rechenprozesse, sind bereits in der Digitalkamera gespeichert. Lediglich die „Feinabstimmung“ ist vom individuellen Bild abhängig. Das Resultat: Ein Knopfdruck und kurz darauf hat der HP Rausch-Algorithmus seine Arbeit erledigt.

HP Panorama Vorschau - Real Life Technologies
HP Panorama Vorschau - Integrierter Überblick Ein lückenloses Panoramabild zu erfassen, kann ziemlich umständlich sein. Leicht ergeben sich Lücken und das anschließende Zusammenfügen via Software-Programm ist ein zusätzlicher Arbeitsschritt. Den kann sich der Fotograf mit der integrierten Panorama-Vorschau der Real Life Technologies sparen. Die Arbeit übernimmt die Kamera: Dafür überlagert eine bildbasierte Hilfsfunktion jedes Teilmotiv mit Elementen der vorherigen Aufnahme. Der Rand von Aufnahme 1 ist auf dem LCD-Farbdisplay sichtbar wenn Aufnahme 2 anvisiert wird. Der Fotograf kann die aufeinander folgenden Aufnahmen anpassen.

HP Vignettierungskorrektur - Lichtempfindlichkeit
Die Kamera sorgt dabei automatisch dafür, dass Belichtung, Fokus und Zoom exakt gleich sind, so dass alle Einzelbilder des Panoramas genau die gleichen optischen Eigenschaften aufweisen. Bis zu fünf Bilder lassen sich so in der Kamera aneinander fügen. Per Scroll-Funktion kann der Fotograf sie auf dem Display überprüfen. Zudem werden die Bilder eindeutig als Teile eines Panoramafotos gekennzeichnet und damit beim Herunterladen auf den PC automatisch erkannt und zusammengefügt. HP Vignettierungskorrektur - Keine Verdunklungsgefahr Manche Fotos weisen in der Wiedergabe dunkle Ecken auf, ein Problem, das sowohl bei digitaler als auch bei analoger Fotografie auftritt. Diese sogenannte Vignettierung entsteht durch die reduzierte Lichtempfindlichkeit des Bildsensors an den Rändern, für das die meisten Kameras bis zu einem gewissen Grad anfällig sind.

HP Real Life Technologies - Weißabgleich
Viele Digitalkameras setzen zudem eine Anordnung von Farbfiltern (CFA) ein, um die Farben auszudifferenzieren. Wirken CFA und Vignettierung zusammen, kann es zu farbabhängiger Vignettierung kommen. Das heißt, das Bild weist nicht nur dunkle Ecken auf, sondern generelle Farbveränderungen. Nur wenige Digitalkameras sind in der Lage sie zu korrigieren. Die HP Vignettierungskorrektur wird eigens für jede Kamera und ihre speziellen Zoom- und Fokuseigenschaften kalibriert. Das Resultat: brillante Fotos - bis in den letzten Winkel hinein. Automatischer HP Weißabgleich - Eine Frage der Korrelation Das menschliche Sehvermögen „interpretiert“ wahrgenommene Farben instinktiv. Das heißt, ein grauer Gegenstand ist immer grau - ob wir ihn in natürlichem Licht sehen oder in gelbem Halogenlicht.

HP Wissenschaftler - Motive
Digitalkameras dagegen müssen das vorherrschende Licht „bewusst“ analysieren und den Weißabgleich für jedes Foto anpassen. Bei traditionellen Aufnahmen findet diese Anpassung, wenn überhaupt, beim Erstellen des Abzugs statt. Für den Weißabgleich in der Digitalkamera haben die HP Wissenschaftler eine Reihe von Algorithmen entwickelt, mit denen sich der Weißabgleich unter den verschiedensten Umgebungsbedingungen automatisch anpassen lässt. Dabei nutzt die Kamera den für die jeweilige Aufnahmesituation am besten geeigneten Algorithmus. Dafür misst der Kamerasensor (CCD) zunächst alle Farben eines Motivs. Anschließend beantwortet die Kamera für jede Lichtfarbe, die in der gegebenen Situation relevant sein könnte, die Frage: „ Wie wahrscheinlich ist es, dass dieses Licht zu den Farben geführt hat, die vom Sensor gemessen wurden?“

HP Digitalkameras - Real Life Generation
Die Wahrscheinlichkeitswerte für jede gemessene Farbe werden zusammengenommen und ergeben eine Gesamtwahrscheinlichkeit. Die Wahl fällt auf die Lichtquelle mit der größten Wahrscheinlichkeit. Der Fotograf kann den Weißabgleich aber auch manuell einstellen. HP Video Print Mit den HP Digitalkameras können kurze Videosequenzen aufgenommen und über das LCD-Display angesehen werden. Besonders gelungene Momente lassen sich aus der Sequenz heraus fixieren und ausdrucken. HP Video Print sorgt dabei für ausgezeichnete Druckqualität. Real Life Generation 2 - Das ist neu In der neuen Generation der Real Life Technologies wurden einige der Funktionen erweitert, zum Beispiel die Korrekturfunktion für rote Augen.

HP Real Life Technologies - Effekte
Ganz neu ist die HP Gallery, über die der Fotograf die Bilder mit gestalterischen Effekten und Rahmen verändern kann - mit weichen oder wie abgerissen wirkenden Rändern, im Retro-Stil, in Kaleidoskop-Optik oder mit dem „Cartoon“-Effekt in ein Pop-Art-Bild á la Andy Warhol. Zu Red Eye Removal kommt Auto Red Eye Removal Rote Augen auf Fotos entstehen immer dann, wenn der Blitz der Kamera von der Netzhaut des Auges reflektiert wird. Die integrierte HP Red Eye Reduction identifiziert rote Augen und retuschiert sie in der Kamera, was besonders beim direkten Fotodruck von Vorteil ist. Um rote Augen herauszufiltern ermittelt der HP Algorithmus zunächst alle roten Stellen des Bildes.

HP Design Gallery - LCD Display
Kein Kunststück - Die HP Design Gallery Möglichst realitätsgetreue Aufnahmen sind natürlich das wesentliche Ziel beim Fotografieren. Mehr Spaß macht aber manchmal das Verändern der Fotos, das Spielen mit gestalterischen Effekten. Noch dazu, wenn man es direkt am Display der Digitalkamera ausprobieren kann - per Knopfdruck, in der Warteschlange vor dem Check-in am Flughafen, am Strand oder im Stau auf dem Heimweg. Die neuen HP Digitalkameras sind dafür mit besonders großen LCD-Displays ausgerüstet. Beste Voraussetzungen für etwas „Effekthascherei“ á la HP. Mit der HP Design Gallery stehen dafür 12 Effekte zur Verfügung.

Über HP
HP bietet weltweit Technologielösungen für Privatkunden, große, mittelständische und kleine Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber. Das Angebot umfasst Lösungen für die IT-Infrastruktur, globale IT-Dienstleistungen, Personal Computing und Zugangsgeräte, Drucken und Bildbearbeitung. In den letzten vier Quartalen (01.08.2005 - 31.07.2006) erzielte HP einen Umsatz von 90,0 Milliarden US-Dollar.

   HP Photosmart C5180
   HP Photosmart C6180
   HP Photosmart Pro B9180
   Nächste   Photokina Schlussbericht
   Vorhige  HP Snapfish online bilder service
   Neuigkeiten vom Hersteller:HP
   Neuigkeiten per Kategorie:Informationsquelle
   Neuigkeiten Hersteller per Kategorie:HP Informationsquelle
   Canon EOS 700D - €424.99
   Nikon D7100 - €929.00
   Nikon D5300 - €459.99
   Sony Alpha 6000 - €564.19
   Canon EOS 70D - €739.99
   Samsung NX300 - €385.00
   Canon PowerShot G1 X Mark II - €729.00
   Panasonic Lumix DMC LX7 - €348.95
   Nikon D3300 - €396.00
   Panasonic Lumix DMC GF6 - €421.00



LetsGoDigital digital camera magazine
Letzte HP Ankündigungen
HP LaserJet M1319f MFP
Snowboard Legende Jake Burton wirbt für HP
HP Produkte Wettbewerb Gewinner
HP Photosmart R937 Test
HP Druckt Cicero Magazin
HP Scanjet N7710 Scanner
HP Photosmart C4385 Drucker
HP Designjet T1100 MFP Drucker
HP Snapfish iPhoto Plugin für Apple Mac
HP Photosmart D7460 Fotodrucker
HP Officejet K7100 Drucker
HP Photosmart C7280 All in One Drucker
HP Photosmart A826
Online Gewinnspiel HP Flipbook
HP Photosmart A626
 
Letzte Kurznachrichten
Canon EOS 1200D gewinnt EISA Award
Sony gewinnt 6 EISA Auszeichnungen
HTC One in Glamour Red
HTC Desire 516
Rollei Add Eye Cam
LG G Pad 8.0
13-Zoll Apple MacBook Pro
Sony A5100 Systemkamera
Nikon auf der Photokina 2014
Nikon D4S gewinnt EISA Award
Fujifilm X-T1 gewinnt EISA Award
Samsung Galaxy Alpha
Pentax Q-S1
Canon PowerShot SX520 HS und SX400 IS
Nokia Lumia 530
   
CanonCasioFujifilmNikonOlympusHTCSamsungSonyPanasonicNokia
  Android Apps Camcordern Digitalkameras Handys Smartphones Software Tablets Zubehor   CES CeBIT Gadgets IFA Photokina PMA